Header Informationsportal Tiefe Geothermie

125 Jahre Strom in Holzkirchen - Geothermie als Teil des Ganzen

14. November 2019

Die Gemeindewerke Holzkirchen feiern 125 Jahre Strom in der Marktgemeinde. Um eine störungsfreie und flächendeckende Stromversorgung für die Gemeinde auch in Zukunft aufrecht zu erhalten, liefert die neu angeschlossene Geothermieanlage einen wertvollen Beitrag.

Der Beginn der Stromerzeugung im Kreis Holzkirchen geht auf das Jahr 1894 zurück, als Oskar von Miller das erste Elektrizitätswerk der Region in der Maxlmühle an der Mangfall (Valley) errichtete. Der Strom wurde mit Hilfe der Wasserkraft erzeugt und stellte 100 Prozent Ökostrom her. Großbetriebe wie Brauerein oder Sägewerke waren dabei vorrangig die Abnehmer, nur wenige Haushalt waren mit an das Netz angeschlossen. Reibunglos war die damalige Stromversorgung aufgrund von netzschwankungsbedingten Ausfällen nicht. Dies ist heute dank der europaweiten Vernetzung anders, denn diese Vernetzung ermöglicht es Schwankungen auszugleichen.

Mit dem geplanten Atom- und Kohleausstieg wird die Stromversorgung in Zukunft komplexer, da viele verschiedene kleine Stromanbieter aus Solar-, Wind- und Wasserenergie in das Netz einspeisen und somit die Schwankungsrate erhöhen.

Die im Juli 2019 in Betrieb genommene Geothermieanlage der Gemeinewerke Holzkirchen kann hierbei durch ihre Stromerzeugung eine entscheidende Rolle spielen. Mit Hilfe des Generators können Schwankungen im Netz abgemildert werden. Zusätzlich leistet die Geothermie einen Beitrag zur Umstellung der Stromzusammensetzung in der Region hin zu einer Versorgung aus Erneuerbaren Quellen. 8,5 Millionen Kilowattstunden Ökostrom liefern die Gemeindewerke Holzkirchen bereits an die Haushalte und Betriebe.

Eine wichtige Aufgabe für die Zukunft ist nun der Ausbau des an die Geothermieanlage angeschlossenen Fernwärmenetzes, um sich auch im Bereich der Wärmeenergie zunehmend von der konventionellen Gasversorgung abzuwenden und auf klimafreundliche Fernwärme aus Geothermie zu setzen.

An diesem Freitag, 15.11.2019, findet von 13-17 Uhr die Jubiläumsfeier 125 Jahre Strom auf dem Geothermie Gelände, Alte Au 2 statt. Eine Besichtigung des Bürogeländes in der Industriestraße ist ebenfalls möglich. Am Samstag, 16. November, wird dann die Geothermieanlage von 15 bis 22 Uhr eröffnet.

 

  (vh)

Quelle: 

www.merkur.de

Beteiligte Firmen: 
Projekte zu dieser News: 

Anzeigen

Thema im Fokus

8 l 2019
Die jetzt vorliegenden Ergebnisse der 2D-seismischen Messungen des GeoZentrums Nordbayern zeigen ein vollständig neues Bild des Untergrundes in Franken und weisen auf Potenziale für die geothermische Energiegewinnung hin. Dr. Wolfgang Bauer, Leiter der Forschungsgruppe Geothermie am Lehrstuhl für Geologie des GeoZentrums Nordbayern der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg, erklärt im Interview Ausgangspunkt, Ziele und Ergebnisse der 2D-seismischen Messungen in Franken. ... mehr

Termine

« Dezember 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!