Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Egs

22.03.2011

Im Jahr 2011 wird in vielen Bundesländern ein neuer Landtag und Ministerpräsident gewählt. Die Ereignisse in den letzten Wochen haben gezeigt, dass das Thema Energieversorgung dabei für viele Wähler ein wichtiges Kriterium für Ihre Wahlentscheidung ist. Enerchange hat mit Wahlprüfsteinen bei den Landesverbänden der fünf größten Parteien in Rheinland-Pfalz nachgefragt und präsentiert im Folgenden eine Übersicht über die Antworten und Positionen der Parteien zum Thema tiefe Geothermie.

... mehr »
18.03.2011

Das Jahr 2011 steht im Zeichen der Landtagswahlen in zahlreichen Bundesländern der Republik. Das Thema Energieversorgung der Zukunft ist dabei für viele Wähler ein wichtiges Kriterium für das richtige Kreuzchen auf dem Wahlzettel, vor allem in Baden-Württemberg wo am 27. März gewählt wird. Enerchange hat mit Wahlprüfsteinen bei den Landesverbänden der fünf größten Parteien in Baden-Württemberg nachgebohrt und präsentiert vor den Wahlen eine Übersicht über die Antworten und verschiedenen Positionen der Parteien zum Thema tiefe Geothermie.

... mehr »
21.02.2011

Der Stuttgarter Alexander Richter war sechs Jahre lange für die Islandsbanki tätig. Zum 1. Februar 2011 wechselte er als Geschäftsführer zum kanadischen Geothermie-Industrieverband CanGEA. Darüber hinaus betreut er mit der Webseite www.thinkgeoenergy.com eine der wichtigsten Informationsportale für internationale News aus der Geothermie-Branche. Enerchange sprach mit ihm über seine neue Herausforderung und die Perspektiven des kanadischen Geothermie-Marktes.

... mehr »
07.02.2011

Im Zuge der geplanten 5.000 Meter tiefen Bohrung für das EGS-Projekt stehen als nächsten Schritt die seismischen Untersuchungen an.

... mehr »
26.01.2011

Der Energieversorger der Stadt Bern ewb sieht die Nutzung von tiefer Geothermie zur Stromproduktion und zur Wärmeversorgung grundsätzlich für möglich an.

... mehr »
19.01.2011

Teilnehmer aus allen Bereichen der tiefen Geothermiebranche haben gestern auf Einladung des Wirtschaftsforums Geothermie (WFG) in Karlsruhe darüber diskutiert, wie die anstehende EEG-Novellierung seitens der Branche optimal begleitet werden kann.

... mehr »
13.01.2011

Die Europäische Kommission hat Frankreich nach den EU-Beihilfevorschriften die Genehmigung erteilt, den Bau einer Geothermieanlage mit 23,5 Mio. EUR zu fördern. Die Beihilfe soll einem Joint Venture von Roquette Frères, Electricité de Strasbourg und Caisse des Dépôts et Consignations gewährt werden.

... mehr »
14.12.2010

Am vergangenen Sonntagmorgen gab es in Landau zwei Erdbeben im messbaren, aber nicht spürbaren Bereich. Das Epizentrum lag im Umfeld des Geothermie-Kraftwerkes. Der Betreiber hat rasch reagiert und den Druck schrittweise reduziert.

... mehr »
08.12.2010

Das heute vom Umweltministerium vorgestellte Gutachten sieht einen „kausalen Zusammenhang“ zwischen dem Geothermie-Kraftwerk und den leichten Beben als „sehr wahrscheinlich“ an. Jedoch nur ein der gemeldeten Schäden könnte mit den Erdbeben in Verbindung gebracht werden.

... mehr »
24.11.2010

Drei sächsische Gebiete sind im Gespräch für ein EGS-Projekt mit einer 5.000 Meter tiefen Bohrung.

... mehr »
41 - 50 News von insgesamt 91 News
« 3 4 5 6 7 »

Anzeigen

Thema im Fokus

7 l 2019
In der Kategorie Wärme konnte das Heizwerk Riem der Stadtwerke München überzeugen. Die Erdwärme Grünwald gewann in der Kategorie Strom mit ihrem Geothermiekraftwerk in Oberhaching Laufzorn. Staatsminister Hubert Aiwanger überreichte die Preise auf dem Praxisforum Geothermie.Bayern. ... mehr

Termine

« Oktober 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!