Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Auch die zweite Bohrung in Garching ist fündig

17. Dezember 2018

Der Fördertest hat die Ergebnisse der Prognosen bestätigt, die mit der ersten Bohrung in Garching an der Alz übereinstimmen und sie zum Teil auch übertreffen. Konkreter wollen die Verantwortlichen im Moment nicht werden.

Silenos Energy hat die zweite geothermische Tiefbohrung in Garching a.d. Alz erfolgreich abgeschlossen. Der 5.025 Meter lange Bohrpfad erreicht in 3.837 Metern Tiefe sein Ziel, den wasserführenden Malm der bayerischen Südost-Molasse. In der Testphase hat sich gezeigt, dass das Unternehmen auch bei dieser Bohrung auf heißes Thermalwasser gestoßen ist.

Projektverantwortliche zufrieden mit dem Ergebnis

Geschäftsführer Oliver Friedlaender teilt in einer Pressemeldung der Silenos Energy zu den Ergebnisse der zweiten Bohrung mit: „Der Fördertest hat ergeben, dass wir mit unseren geologischen Planungen und Prognosen auch dieses Mal richtig lagen. Die gesuchten, heißen Thermalwassermengen sind bestätigt und die Produktivität liegt sogar etwas über den gesetzten Erwartungen. Ein großes Dankeschön gilt allen Beteiligten für diese herausragende Leistung. Das Bohrunternehmen RAG Energy Drilling GmbH hat es geschafft, die zweite Bohrung in nur 47 Tagen fertigzustellen, und dadurch neue Maßstäbe gesetzt.“

Inbetriebnahme jetzt im Fokus

Die Projektverantwortlichen legen nun fest, welche der beiden Bohrungen das heiße Tiefengrundwasser künftig an die Oberfläche fördert und welche das abgekühlte Wasser nach Abgabe der Wärmeenergie wieder zurück in den Malm bringt. Zeitgleich laufen die Planungen für den Bau einer Anlage zur Stromerzeugung. Eine gleichzeitige Nutzung der Geothermie als Wärmequelle für ein Fernwärmenetz ist zudem angedacht und wird intensiv geprüft. Um alle interessierten Bürgerinnen und Bürger auf dem Laufenden zu halten, wird es vor dem geplanten Beginn der Bau- und Montagearbeiten der Anlagentechnik wieder eine Informationsveranstaltung geben. (js)

Quelle: 

Silenos Energy

Beteiligte Firmen: 

Anzeigen

Thema im Fokus

3 | 2019
Die Geothermie gehört zu den erneuerbaren Technologien, die klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) vermeiden und einsparen. Als regenerative Energie ist sie ein wichtiger Teil der global erforderlichen Maßnahmen, um den Klimawandel zu begrenzen. Vor allem die Anlagen in Mitteleuropa sind hier vorbildlich, sie führen das geförderte Tiefengrundwasser nach der Entwärmung wieder zurück ins unterirdische Reservoir. Die mitgeförderten Gase – meist CO2 –werden zusammen mit dem Tiefengrundwasser wieder reinjiziert. In Bayern gibt es in Traunreut eine Anlage, die als Forschungsprojekt sogar zusätzliches CO2 in den Untergrund bringt. Weitere CO2-Vermeidungs-Projekte sind weltweit in der Entwicklung. In dieser Ausgabe von „Thema im Fokus“ wollen wir Ihnen einige davon präsentieren. ... mehr

Termine

« April 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!