Header Informationsportal Tiefe Geothermie

BMWi gibt Ausblick auf die EEG-Novelle

31. Juli 2015

Nach Informationen des IWR hat das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) das Eckpunktepapier "Ausschreibungen für die Förderung von Erneuerbare-Energien-Anlagen" veröffentlicht. Darin wird auch deutlich, dass die Geothermie nicht von der Ausschreibung betroffen sein soll.

Das BMWi legt laut dem Eckpunktepapier den Schwerpunkt bei dem geplanten Ausschreibungsverfahren auf Technologien, die den größten Beitrag zur Erreichung der Ausbauziele des EEG 2014 leisten. Dazu zählen die Winderezugung On- und Offshore sowie Photovoltaik. Für Bioenergie-, Wasserkraft- und Geothermieprojekte ist eine Ausschreibung nach diesem Eckpunktepaier nicht vorgesehen. Die Vergütung für die tiefe Geothermie soll nach dem EEG 2014 fortgeführt werden.

Zum Thema EEG-Novelle wird Frau Dr. Karin Freier im Rahmen des Praxisforums Geothermie.Bayern am 26. Oktober 2015 einen KeyNote-Vortrag halten. (js)

Quelle: 

iwr

Anzeigen

Thema im Fokus

5 | 2019
Welche Rolle kann und soll die Tiefengeothermie in einer CO2-freien Wärmeversorgung spielen? Und wie müssen heute die Weichen gestellt werden, damit ein Mix aus Erneuerbaren Energien so schnell wie möglich die Wärmewende in Städten und ländlichen Regionen einleitet? Benjamin Richter von der internationalen Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Rödl & Partner hat dazu das Konzeptpapier „Die Wärmezielscheibe – Wärmewende in Deutschland erfolgreich gestalten“ entwickelt. Für das aktuelle Thema im Fokus hat er dem Informationsportal Tiefe Geothermie ein Interview gegeben. ... mehr

Termine

« September 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!