Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Bohrarbeiten in Kirchweidach unterbrochen

16. September 2011

Im Geothermie-Projekt von GEOenergie Bayern in Kirchweidach wurden die Bohrarbeiten an der zweiten Bohrung vorübergehend gestoppt.

Das zweite Bohrloch, das als Injektionsbohrung dienen soll, hat nach 5.000 Metern Bohrstrecke eine Tiefe von 3.800 Metern erreicht. Es wurde jedoch kein Tiefengrundwasserreservoir im Umfang des Reservoirs der ersten Bohrung angetroffen.

Nach einer Prüfung und Wartung der Bohranlage in der zweiten Bohrung soll jetzt ab einer Tiefe von 3.000 Metern ein Sidetrack gebohrt werden. Die Arbeiten hierfür sollen schon Ende September 2011 beginnen. Der Geschäftsführer von GEOenergie Bayern sieht trotz der erforderlichen Nachbesserungen keine Gefahr für den ehrgeizigen Plan mit dem Kraftwerk im Frühjahr 2013 ans Netz zu gehen. (js)

Anzeigen

Thema im Fokus

4 l 2020
Mit den Herausforderungen von geothermischen Erschließungsarbeiten in Sandstein beschäftigt sich das Geozentrum Hannover. Dr. Torsten Tischner von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) berichtete im „Blickpunkt Geothermie“ am 19. Juni über die neuesten Entwicklungen. ... mehr

Termine

« August 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!