Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Bohrbeginn für das Geothermiekraftwerk in Kirchanschöring

23. Dezember 2020

Die erste der vier geplanten Bohrungen ist in Kirchanschöring gestartet. Die bis zu 4.500 Meter tiefen Bohrungen sollen bis 2022 fertiggestellt werden und somit eine Inbetriebnahme im letzten Quartal 2022 ermöglichen. Die Projektgesellschaft Geothermie Rupertiwinkel GmbH erwartet eine Bruttokapazität von 10-12 MWe.

Quick Facts:

  • Geplantes Organic Ranking Cycle (ORC) Kraftwerk in Kirchanschöring – Landkreis Traunstein (Bayern)
  • Projektgesellschaft Geothermie Rupertiwinkel GmbH (GTR)
  • Ziel ist eine emissionsfreie Strom- und Wärmeerzeugung durch die gespeicherte Erdwärme im Rupertiwinkel
  • Erwartete Bruttokapazität von 10-12 MWe
  • Insgesamt vier Bohrungen bzw. zwei Dubletten mit einer Temperatur von ca. 130 °C und einer Bohrtiefe von 4.500 Metern
  • Geplante Inbetriebnahme: Q4 2022

 

Beim geplanten Geothermiekraftwerk in Kirchanschöring konnte bach Fertigstellung des Bohrplatzes für die vier vorgesehenen Tiefenbohrungen und den Aufbau der Bohranlagen mit der ersten Bohrung begonnen werden. Die Bohrungen werden durch eine hydraulische Bohranlage durchgeführt. Diese ist ungefähr 51,8 Meter hoch, 410 Tonnen schwer und hat eine maximale Hakenlast von 420 Tonnen, wie die Projektgesellschaft Geothermie Rupertiwinkel GmbH (GTR)  in einer Pressemitteilung schreibt.

Bohrungen sind rund 4.500 Meter tief

Alle geplanten Bohrungen werden vom errichteten Bohrplatz aus nacheinander durchgeführt. Diese haben im oberen Bereich einen Durchmesser von 0,6 Metern und verringern sich bis zu 0,2 Metern je tiefer die Bohrung wird. Mit dem sogenannten Richtbohrverfahren wird man bis zu 4.500 Metern tief bohren. Bei diesem Bohrstil ist es möglich die Bohrung in der Tiefe zu lenken, damit man das geplante Bohrziel erreichen kann.

Die vier Bohrungen werden später zu je zwei Förderbrunnen und zwei Rückführungsleitungen ausgebaut. Die Bohrungsarbeiten sollen laut Zeitplan in weniger als zwei Jahren vollendet sein.

Bohrarbeiten finden unter schärfsten Sicherheits- und Kontrollbedingungen statt

Das Bohrvorhaben wird neben der Bohrmannschaft kontinuierlich von Bohringenieuren, Geologen und HSE Experten, wie auch den Behören überwacht. Weiterhin wurde, laut GTR, ein seismisches Messystem vor Beginn der Arbeiten installiert, um kleinste Bewegungen und Erschütterungen zu messen und zu dokumentieren.

Umweltstandards sind höchste Priorität

Um die geltenden Umweltstandards einzuhalten hat die Projektgesellschaft schon vor Beginn der Bohrarbeiten umfassende Maßnahmen umgesetzt. Als Beispiel kann man die insektenfreundlichen Leuchten des Arbeitsbereiches nennen oder die Minimierung des Streulichtanteils in Richtung Wald. Weiterhin wurden neben ökologischen Ausgleichsflächen für die versiegelten Flächen auch Reptilien- und Amphibienschutzzäune errichtet. Während der kompletten Bau- und Bohrphase wird das Vorhaben von einer ökologischen Baubegleitung betreut. Deren Aufgabe ist es, während der kompletten Zeit die Wirksamkeit der Maßnahmen zu überprüfen und falls notwendig, Anpassungen zu veranlassen.

Inbetriebnahme im Q4 2022 mit 10-12 MWe

Als Ziel hat sich die Projektgesellschaft die Nutzung der Erdwärme im Rupertiwinkel, um emissionsfreien erneuerbaren Strom und Wärme zu erzeugen, gesetzt. Durch dieses Vorhaben kann die GTR einen wichtigen Beitrag zur Strom- und Wärmewende in der Region leisten.  Die vorgesehenen vier Bohrungen bzw. zwei Dubletten mit einer Temperatur von 130 °C sind die Grundlage, um mit Hilfe des Organic Ranking Cycle (ORC) in einem Kraftwerk eine Bruttokapazität von 10-12 MWe zu erreichen. Der Baubeginn des Kraftwerkes soll laut Projektgesellschaft 2022 beginnen und die Inbetriebnahme im letzten Quartal 2022 erfolgen.

Beteiligte Firmen: 
Projekte zu dieser News: 

Anzeigen

Thema im Fokus

1 l 2021
Tiefenbohrungen, wie sie für die Nutzung der Geothermie notwendig sind, erfordern inklusive aller Vorerkundungen und Genehmigungsverfahren Investitionen in Millionenhöhe. Ist die Bohrung dann fündig, fließen über viele Jahre gleichmäßige und rentable Erträge. Ab welchem Zeitpunkt eine finanzielle Beteiligung von Privatanleger*innen an einem Geothermieprojekt sinnvoll ist, beleuchten wir in dieser Ausgabe von „Thema im Fokus“. ... mehr

Termine

« März 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!