Bohrstart des Zwickauer Pilotprojekts zur geothermischen Nutzung von Grubenwässern

26.09.2012 | Projekte
Informationsportal Tiefe Geothermie

Das Geothermieprojekt in Zwickau hat die Vorbereitungen für den Start der Bohrung in 625 Meter Tiefe abgeschlossen. Neben dem Pumpwerk Silberhof in Zwickau soll in der letzten Septemberwoche der Bohrturm aufgestellt werden.

Laut einer Pressemitteilung des Staatsbetriebs Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) wird am 27. September 2012 die Probebohrung offiziell von Dr. Pia Findeiß, Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau und Volker Kylau, Unternehmensbereichsleiter des SIB eröffnet.

Das Pilotprojekt, welches von der Bundesrepublik gefördert wird, ist ein gemeinsames Forschungsvorhaben der Westsächsischen Hochschule Zwickau, der Stadt Zwickau und des SIB zur Erkundung und möglichen Nutzung geothermischer Grubenwässer. (ed)

Quelle: SIB Sachsen

Verwandte Nachrichten