Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Bohrung in Weilheim wird getestet

25. April 2018

Der italienische Energieversorger Enel Green Power ist Ende März aus dem Geothermieprojekt in Weilheim ausgestiegen und hat seine Anteile verkauft. Unter dem neuen Gesellschafter erfolgen jetzt die Tests der ersten abgeteuften Bohrung.

Der auf erneuerbare Energien spezialisierte finnische Investor „Taaleri Sijoitus Oy“ aus Helsinki hat die Anteile an der Erdwärme Oberland übernommen, wie der Merkur gestern berichtete. Der jetzt alleinige Geschäftsführer Dr. Markus Wiendieck betonte gegenüber der Zeitung, dass momentan Testarbeiten durchgeführt werden und erst nach deren Auswertung eine Entscheidung über die Fortführung des Projekts getroffen wird. (js)

Quelle: 

Merkur

Anzeigen

Thema im Fokus

2 | 2019
Die Kommission Wachstum, Beschäftigung und Strukturwandel hat sich vergangenen Samstag darauf geeinigt, der Bundesregierung den Kohleausstieg bis 2038 zu empfehlen. Bis 2022 sollen Kohlekraftwerke mit einer Leistung von 12,5 Gigawatt vom Netz gehen. 2032 soll zusammen mit den Betreibern der Kraftwerke geprüft werden, ob der Ausstieg bereits bis 2035 möglich ist. Die Geothermie kann hier eine wichtige Rolle für die gesicherte Wärme- und Stromversorgung spielen. ... mehr

Termine

« Februar 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!