Header Informationsportal Tiefe Geothermie

CEGE plant erstes geothermisches Kraftwerk in Ungarn

2. Februar 2011

Central European Geothermal Energy (CEGE) plant mit Unterstützung von Green Rock Energy (Australien) und MOL BSE (Ungarn) das erste geothermische Kraftwerk in Ungarn.

Central European Geothermal Energy (CEGE) liegt die Option vor, ein Bohrloch zur geothermischen Stromerzeugung zu erwerben. Das Bohrloch ist im Besitz von MOL, dem größten ungarischen Erdöl- und Gasproduzenten, und soll eventuell an die CEGE veräußert werden. Seit Oktober laufen Temperatur- und Druckmessungen, die von CEGE, MOL und der deutschen BESTEC GmbH ausgewertet wurden. Die Ergebnisse lassen auf ein beträchtliches geothermisches Reservoir mit mehreren Megawatt elektrischer Leistung schließen.

CEGE wurde 2008 mit dem Ziel des Aufsuchens und Erschließung geothermischer Energie in Ungarn und angrenzenden Staaten gegründet und gehört zu jeweils 50 Prozent MOL und Green Rock Energy. (va)

Quelle: thinkgeoenergy.com

Anzeigen

Thema im Fokus

8 l 2019
Die jetzt vorliegenden Ergebnisse der 2D-seismischen Messungen des GeoZentrums Nordbayern zeigen ein vollständig neues Bild des Untergrundes in Franken und weisen auf Potenziale für die geothermische Energiegewinnung hin. Dr. Wolfgang Bauer, Leiter der Forschungsgruppe Geothermie am Lehrstuhl für Geologie des GeoZentrums Nordbayern der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg, erklärt im Interview Ausgangspunkt, Ziele und Ergebnisse der 2D-seismischen Messungen in Franken. ... mehr

Termine

« Dezember 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!