Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Das Geothermie-Projekt EnergeÔ in der französischen Schweiz kann starten

Die Bohrgenehmigung für das Projekt EnergeÔ in der französischen Schweiz wurde Anfang März erteilt.

Für das geothermische EnergeÔ-Projekt in Vinzel in der französischen Schweiz ist laut dem Online-Potal Geothermie Schweiz eine Bohrung auf rund 2.200 Metern Tiefe vorgesehen, die in den Dogger-Aquifer vordringt. Bei dem hydrothermalen Projekt kann auf Stimulation des Reservoirs verzichtet werden. Die geplante Bohrung liegt in der Region La Côte zwischen Genf und Lausanne. Die entsprechende Genehmigung wurde am 03. März 2019 erteilt berichtet Energate Schweiz. Nun beginnen die Ausschreibungen für die Arbeit. Wenn alles wie vorgesehen läuft können die Bohrarbeiten bereits 2019/2020 beginnen.

Beginn der Bohrarbeiten und Information der Bevölkerung

Mit der Bohrung soll, voraussichtlich ab 2022, circa 80 Grad warmes Wasser gefördert werden, dessen Wärme dann wiederum in ein Fernwärmenetz eingespeist und rund 1.500 Haushalte versorgen soll. Es wird erwartet, dass durch das Projekt 20 GWh Wärme gewonnen werden können.

Zur Information der Bevölkerung fand bereits am 06. Mai 2018 ein Tag der Offenen Tür in Vinzel statt. Dort gab es Infostände zu den verschiedensten Themen wie Untergrund, Seismizität, Bohrung, Hydrogeologie, Umwelt oder Wirtschaftlichkeit. Die Bevölkerung hatte so die Gelegenheit direkt mit den in das Projekt involvierten Spezialisten zu interagieren und diesen konkrete Fragen zu stellen. Diese Möglichkeit wurde sehr geschätzt. Das Angebot wurde von rund 300 Teilnehmern Bürgern aus Vinzel und den umliegenden Dörfern in Anspruch genommen.

Projektbeteiligungen und weitere Geothermie-Projekte in der Schweiz

In der Schweiz ist unter anderen das Unternehmen Romande Energie an dem Projekt EnergeÔ beteiligt. Von deutscher Seite ist die Erdwerk GmbH seit 2013 in das Projekt involviert.

Ist das Projekt ein Erfolg, stellt das Projekt in Vinzel nur eine erste Etappe von EnergeÔ – La Côte dar. Weitere ähnliche Etappen könnten folgen, etwa in Aubonne, Etoy, Gland oder anderswo (ez)

Beteiligte Firmen: 

Anzeigen

Thema im Fokus

9 l 2019
Klimaneutral sollen die Mitgliedsstaaten der EU bis 2050 sein. Das postulierte die europäische Kommission unter der neuen Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen letzte Woche. „Green Deal“ nennt sich der Plan für ein grünes Europa. Was beinhaltet er und welche Rolle könnte die Geothermie spielen? Lesen Sie mehr im aktuellen „Thema im Fokus“. ... mehr

Termine

« Januar 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!