Doktorandenstelle am Lehrstuhl für Hydrogeologie

09.07.2019 | Forschung | Elke Zimmermann
Standardbild News Tiefe Geothermie

Der Lehrstuhl für Hydrogeologie an der TUM sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Doktorandin/Doktoranden für ein Forschungsprojekt an geothermisch genutzen Tiefengrundwässern im Bayerischen Molassebecken mit verschiedenen Isotopenmethoden.

Praxisforum Geothermie.Bayern

Der wissenschaftliche Fokus der zu besetzenden Stelle liegt auf den Untersuchungen des Aquifers des Oberen Juras des bayerischen Molassebeckens. Das dort erschlossene Grundwasser ist charakterisiert durch eine meteorisch-terrestrisch geprägte Signatur, im Gegensatz zur erwarteten marinen Zusammensetzung. Ein wichtiger Schlüssel zum Verständnis von Tiefengrundwasser ist die Altersdatierung. Daher ist es unter anderem Ziel der Arbeit die vorliegenden Grundwässer durch Nutzung verschiedener analytischen Methoden zu analysieren und zu datieren, beispielsweise stabile Isotopenuntersuchungen oder Edelgasisotopen-Untersuchungen. Um die Fragestellungen zu untersuchen sind Laborarbeiten in Kombination mit Geländearbeiten zu bewerkstelligen.

Die Stelle wird nach den Tarifverträgen der TU München mit 75 % des Gehalts eines wissenschaftlichen Vollzeitmitarbeiters vergütet. Die Anstellungsdauer beträgt drei Jahre.

Qualifikationen der Bewerber

Bewerber sollten zum Zeitpunkt der Bewerbung ein abgeschlossenes Masterstudium der Naturwissenschaften vorweisen können. Bevorzugt sind Spezialisierungen in folgenden Feldern: Bio-/ Chemie-/ Umweltwissenschaften und/oder Hydrogeologie. Wichtig und erwünscht sind ebenso Teamfähigkeit, Kommunikationskompetenz und eine kritisch bedachte Herangehensweise an die wissenschaftlichen Problematiken und Versuchsdurchführungen. Praktische Erfahrung und Bereitschaft für Geländearbeit werden vorausgesetzt.

Bewerbungsverfahren

Die Bewerbung sollte neben einem Motivationsschreiben einen Lebenslauf enthalten, ebenso wie Nachweise der bisherigen wissenschaftlichen Laufbahn und eine Kopie der Masterarbeit bzw. ihrer Publikation. Zudem sind Angaben zu zwei Referenzpersonen für eventuelle Anfragen zu machen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier. Für Nachfragen steht auch Professor f.einsiedl [at] tum.de (subject: Forschungsprojekt%20IsoChem) (Dr. Florian Einsiedl) zur Verfügung. Detaillierte Informationen zum Bewerbungsverfahren sind unter diesem Link zu finden.

Über die Technische Universität und München

Die TU München ist eine der führenden Universitäten Europas mit einem großen weltweiten Netzwerk. Mit ihrem Studentenkontingent bietet sie eine internationale Atmosphäre. Die Stadt München stellt neben einer guten Lebensqualität regionale Transportmöglichkeiten und eine weltweite Infrastruktur sowie ein reiches kulturelles Repertoire zur Verfügung.

Quelle:

TU München

The website encountered an unexpected error. Please try again later.