Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Endteufe in St. Gallen erreicht

19. Juli 2013

Wie auf der Projekt-Webseite der St. Galler Stadtwerke zu lesen ist, wurden die Bohrarbeiten bei der Geothermiebohrung im schweizerischen St. Gallen in 4.450 Metern beendet. Jetzt wurde mit den Fördertests im Airlift-Verfahren begonnen.

In der vierten Bohrsektion wurde die Bohrung rund 400 Meter tief in den Malm abgeteuft und damit die Endteufe erreicht. In Anschluss folgten geophysikalische Bohrlochuntersuchungen, unter anderem auch mit einer Bohrlochseismik. Momentan wird das Bohrloch gereinigt und gesäuert und damit haben auch die Fördertest begonnen. Im Airlift-Verfahren soll die Fündigkeit getestet werden bis dann im August erste Ergebnisse erwartet werden, wie es auf der Projekt-Webseite heißt. (js)

Anzeigen

Thema im Fokus

4 l 2020
Mit den Herausforderungen von geothermischen Erschließungsarbeiten in Sandstein beschäftigt sich das Geozentrum Hannover. Dr. Torsten Tischner von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) berichtete im „Blickpunkt Geothermie“ am 19. Juni über die neuesten Entwicklungen. ... mehr

Termine

« August 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!