Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Erfolgreiche dritte Bohrung in Mehrnbach

22. Mai 2019

Die Pumpversuche bestätigten den Erfolg der dritten Bohrung im österreichischen Mehrnbach. Es konnten 95 bis 100 Liter pro Sekunde Tiefengrundwasser aus dem Oberjura mit 106 Grad Celsius gefördert werden.

In Ried am Innkreis werden durch die Geothermiebohrungen im benachbarten Mehrnbach bereits 2.258 Wohnungen, 169 Einfamilienhäuser und 97 gewerbliche Anlagen mit geothermischer Wärme versorgt. Dazu wurde das Leitungsnetz auf eine Trassenlänge von über 35,3 Kilometer ausgebaut. Im Jahr 2018 wurden 50.600 Megawattstunden Wärme produziert, aufgrund der hohen Nachfrage 10,8 Prozent mit Erdgas. Durch die geothermische Wärme wurden 13.680 Tonnen Kohlendioxid eingespart.

Mit der dritten Bohrung wird die Leistung der Anlage erhöht und damit der Erdgasverbrauch reduziert. Die bisherige Investionssumme liegt bei 59 Millionen Euro , wie die Webseite meinbezirk.at berichtet. (js)

Quelle: 

meinbezirk.at

Projekte zu dieser News: 

Anzeigen

Thema im Fokus

8 l 2019
Die jetzt vorliegenden Ergebnisse der 2D-seismischen Messungen des GeoZentrums Nordbayern zeigen ein vollständig neues Bild des Untergrundes in Franken und weisen auf Potenziale für die geothermische Energiegewinnung hin. Dr. Wolfgang Bauer, Leiter der Forschungsgruppe Geothermie am Lehrstuhl für Geologie des GeoZentrums Nordbayern der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg, erklärt im Interview Ausgangspunkt, Ziele und Ergebnisse der 2D-seismischen Messungen in Franken. ... mehr

Termine

« Dezember 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!