Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Espoo in Finnland will Geothermie nutzen

1. Dezember 2014

Zwei finnische Energieunternehmen wollen tiefe geothermische Energie fördern und die finnische Stadt Espoo mit erneuerbarer Wärme versorgen.

Fortum und St1, zwei finnische Energieunternehmen, arbeiten zusammen, um Finnlands erstes Geothermiekraftwerk im Industriemaßstab zu bauen. Die Planungen beginnen unter der Federführung von St1 und sollen bis 2016 abgeschlossen sein. Als Bohrplätze kommen Standorte von Heizwerken von Fortum in Espoo in Frage. Fortum will dann die erzeugte Wärme übernehmen und in das Fernwärmenetz von Espoo einspeisen.

Die Anlage mit zwei mehreren Kilometer tiefen Bohrungen soll 40 Megawatt Leistung haben und eim Fernwärmenetz der Region um Espoo einen Anteil von zehn Prozent erneuerbarer Wärme ausmachen, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Nach Aussage von Fortums Vize-Präsidenten, Jouni Haikarainen aus dem Bereich Heat Finland and Baltics, will man mit Geothermie vor allem CO2 Emissionen reduzieren. Dem pflichtet auch sein Partner, Mika Anttonen, der Vorsitzende des Direktoriums von St1 bei. (js)

Quelle: 

Pressemitteilung

Anzeigen

Thema im Fokus

1 l 2021
Tiefenbohrungen, wie sie für die Nutzung der Geothermie notwendig sind, erfordern inklusive aller Vorerkundungen und Genehmigungsverfahren Investitionen in Millionenhöhe. Ist die Bohrung dann fündig, fließen über viele Jahre gleichmäßige und rentable Erträge. Ab welchem Zeitpunkt eine finanzielle Beteiligung von Privatanleger*innen an einem Geothermieprojekt sinnvoll ist, beleuchten wir in dieser Ausgabe von „Thema im Fokus“. ... mehr

Termine

« Januar 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!