Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Fortschritte beim Geothermie-Projekt Ried

14. Juni 2010

Maximalförderung für das österreichische Geothermie-Projekt wurde vom Land zugesagt.

Als Bedingung für die Maximalförderung des Rieder Projektes wurde das Auffinden von Wasser bis Mitte November vorgegeben. Energie-Ried Geschäftsführer Helmut Binder ist trotz des engen Zeitplans optimistisch. Es wird von sehr hoher Erfolgswahrscheinlichkeit gesprochen und die erhoffte Fördermenge liegt bei 130 Liter Wasser pro Sekunde bei mehr als 100 °C.
In der Nachbargemeinde Mehrnbach verspricht die so genannte „Rieder Abbruch“ geothermietaugliches Wasser im Bereich einer Tiefscholle. Hier liegt eine starke Verwerfung im Granit vor, die eine Tiefscholle in mehr als 2000 Meter ausbildet. Über eine Injektionsbohrung wird das erkaltete Wasser in eine Tiefe von 2400 Metern rückgeleitet.
 
Zur Heizsaison 2011 sollen bereits die ersten 250 Abnehmer in Ried und 150 in Mehrnbach mit geothermischer Wärme versorgt werden. Das Fernwärmenetz der ersten Ausbaustufe soll bereits 26 Kilometer umfassen. Ist alles fertig gestellt, sollen 1300 Fernwärmeanschlüsse tausende Menschen mit erneuerbarer Heizenergie versorgen.  

Lesen Sie hier eine frühere Meldung zu diesem Projekt. (va)

Anzeigen

Thema im Fokus

4 l 2020
Mit den Herausforderungen von geothermischen Erschließungsarbeiten in Sandstein beschäftigt sich das Geozentrum Hannover. Dr. Torsten Tischner von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) berichtete im „Blickpunkt Geothermie“ am 19. Juni über die neuesten Entwicklungen. ... mehr

Termine

« August 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!