Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Gemeinde stockt Anteil an Geothermie Neuried auf

30. Dezember 2010

Das Geothermie-Projekt in Neuried im Oberrheingraben soll ab 2011 in die Umsetzung gehen. Die Gemeinde beteiligt sich mit einer Million Euro.

Unter den Projekten, die der Gemeinderat Neuried noch kurz vor Jahresende beschlossen hat, gehört die Beteiligung an dem geplanten Geothermie-Projekt. In den Planungen des Gemeindesrates nimmt die Geothermie den zentralen Platz ein. An der Bohrung, die die Firma Daldrup & Söhne im Anfang 2011 in Angriff nehmen wird, will sich die Gemeinde mit einer Million Euro beteiligen.

Das Geld ist jeweils zur Hälfte für das Jahr 2011 und 2012 eingeplant, dafür will die Gemeinde Kredite aufnehmen. Zum Thema Geothermie hatte Bürgermeister Gerhard Borchert zuvor aus nichtöffentlicher Sitzung verkündet, dass die Gemeinde ihren Geschäftsanteil an der Geothermie-Gesellschaft Geothermie Neuried GmbH & Co KG um weitere fünf Prozent auf jetzt zehn Prozent erhöht habe. Darüber hinaus ist die Geysir Europe GmbH an der Projekt-Gesellschaft beteiligt.

Quelle: Badische Zeitung, Geysir Europe GmbH

Anzeigen

Thema im Fokus

3 l 2020
Nordrhein-Westfalen ist geprägt von der Kohleförderung. Dies betrifft nicht nur die Stromproduktion, auch die Wärmeversorgung hängt dort immer noch am fossilen Tropf. Prof. Dr. Rolf Bracke, Leiter des Fraunhofer Instituts für Energieinfrastrukturen und Geothermie (IEG), sprach am 8. Mai im Webinar Blickpunkt Geothermie über die Transformation der Wärmesysteme in NRW. ... mehr

Termine

« Juni 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!