Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Gemeinderat steht hinter Geothermieprojekten in Garching/Alz

19. Juli 2012

Die Regensburger Firma GEOenergie Bayern plant in Kooperation mit der Gemeinde Garching an der Alz derzeit zwei Geothermiekraftwerke. Der Bauvorantrag der Projektgesellschaft für den ersten Standort wurde vom Garchinger Gemeindrat am Dienstag einstimmig angenommen.

Im Rahmen des für Deutschland einmaligen Geothermievorhabens sollen gleich zwei Kraftwerke zur Strom- und Wärmeerzeugung in einer Gemeinde entstehen. Die Gemeinderäte haben in der Bauausschussitzung in dieser Woche den Bauvorantrag für das erste Kraftwerk einstimmig angenommen. Wie der Alt-Neuöttinger Anzeiger in seiner Online-Ausgabe berichtete, hatte es während der Sitzung zwar noch einige Fragen zum Projekt gegeben, die aber alle von der GEOenergie Bayern geklärt werden konnten.

Der erste der beiden Standorte soll etwa zwei Kilometer südlich vom Ortskern entstehen. Geplanter Bohrbeginn wird im ersten Quartal 2013 angestrebt. Der zweite Standort sei im Norden geplant, dieser steht jedoch noch nicht fest, da die geologischen Untersuchungen noch nicht abgeschlossen sind.

Neben Garching an der Alz entstehen derzeit mehrere Geothermieprojekte im Chiemgau. So wurde in Traunreut die erste Bohrung abgeschlossen,  in Kirchweidach laufen momentan die Zirkulationstests nach den Bohrarbeiten und die Projekte in Schnaitsee und Traunstein stehen kurz vor der ersten Bohrung. (ed)

Beteiligte Firmen: 

Anzeigen

Thema im Fokus

3 | 2019
Die Geothermie gehört zu den erneuerbaren Technologien, die klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) vermeiden und einsparen. Als regenerative Energie ist sie ein wichtiger Teil der global erforderlichen Maßnahmen, um den Klimawandel zu begrenzen. Vor allem die Anlagen in Mitteleuropa sind hier vorbildlich, sie führen das geförderte Tiefengrundwasser nach der Entwärmung wieder zurück ins unterirdische Reservoir. Die mitgeförderten Gase – meist CO2 –werden zusammen mit dem Tiefengrundwasser wieder reinjiziert. In Bayern gibt es in Traunreut eine Anlage, die als Forschungsprojekt sogar zusätzliches CO2 in den Untergrund bringt. Weitere CO2-Vermeidungs-Projekte sind weltweit in der Entwicklung. In dieser Ausgabe von „Thema im Fokus“ wollen wir Ihnen einige davon präsentieren. ... mehr

Termine

« April 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!