Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Genf startet in die Geothermie

21. November 2017

Mit einer ersten Explorationsbohrung bis in 650 Meter Tiefe setzt Genf nach den Voruntersuchungen der vergangenen Jahre die Erkundung des Untergrundes fort. Ziel ist es 25 bis 30 Grad Celsius warmes Thermalwasser zu finden.

Die Industriellen Betriebe Genf (SIG) haben jetzt in Zusammenarbeit mit dem Kanton Genf die Explorationsbohrung gestartet. In Satigny im Nordosten der Stadt soll die erste von mehreren Bohrungen abgeteuft werden. Je nach Erfolg sind in den kommenden drei Jahren drei bis sechs weitere Bohrungen geplant. Die Kosten belaufen sich nach Angaben der SIG auf 1,5 Millionen Franken.

Genf will die Erschließung und Nutzung der Geothermie aus Bohrungen in 500 und 1500 Meter Tiefe in den kommenden Jahren vorantreiben. Die Nutzung der Erdwärme ist Teil der kantonalen Energiestrategie, die 20 Prozent des Heizwärmebedarfs des Kantons abdecken soll. (js)

Quelle: 

Urner Zeitung

Anzeigen

Thema im Fokus

2 | 2019
Die Kommission Wachstum, Beschäftigung und Strukturwandel hat sich vergangenen Samstag darauf geeinigt, der Bundesregierung den Kohleausstieg bis 2038 zu empfehlen. Bis 2022 sollen Kohlekraftwerke mit einer Leistung von 12,5 Gigawatt vom Netz gehen. 2032 soll zusammen mit den Betreibern der Kraftwerke geprüft werden, ob der Ausstieg bereits bis 2035 möglich ist. Die Geothermie kann hier eine wichtige Rolle für die gesicherte Wärme- und Stromversorgung spielen. ... mehr

Termine

« Februar 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!