Header Informationsportal Tiefe Geothermie

GEO ENERGY EUROPE: Vision für ein gemeinsames Netzwerk

13. Februar 2019

Im irischen Dublin traf sich der internationale Netzwerkverbund GEO-ENERGY EUROPE, um europäische Geo-Energie-Kompetenzen und -Technologien zu bündeln. Ziel ist es, den Netzwerk-Verbund auszubauen und alle interessierten europäischen Geo-Energie- und Geothermie-Organisationen an Bord zu begrüßen.

Der Netzwerkverbund GEO-ENERGY EUROPE ist ein offenes und freiwilliges Bündnis, bestehend aus sieben komplementären Unternehmensnetzwerken aus ganz Europa, die an Geowissenschaften, Geo-Energie und Geothermie beteiligt sind. Für die Endverbraucher und Zielmärkte ist GEO-ENERGY EUROPE eine Anlaufstelle für europäische Geo-Energie-Kompetenzen und -Technologien.

Derzeit sind rund 600 Mitglieder aus 23 europäischen Ländern und der gesamten Geo-Energie-Wertschöpfungskette vertreten, darunter 320 kleine und mittlere Unternehmen (KMU), von denen mehr als die Hälfte direkt auf den Geothermiemärkten tätig ist. Als deutscher Vertreter ist der Verein GeoEnergy Celle e.V. beteiligt.

Netzwerktreffen in Dublin für weitere Stärkung und Öffnung des Verbunds
Das turnusmäßige Treffen der Partner fand diesmal in Irland statt, mit Geoscience Ireland als Gastgeber. Neben ausführlichen Gesprächen über Ziele und Möglichkeiten des Netzwerkes GEO-ENERGY EUROPE, speziell für die Unterstützung der Mitgliedsunternehmen auf europäischen Märkten, gab es hilfreiche Treffen mit Botschaftern aus Frankreich, Spanien, Ungarn, Belgien und der Türkei.

Für die Zukunft ist es der Wille der sieben Gründungspartner, den Netzwerk-Verbund auszubauen und alle interessierten europäischen Geo-Energie- und Geothermie-Organisationen an Bord zu begrüßen. Ein großer Netzwerk-Verbund wird zur Entwicklung einer stärkeren, besser integrierten und exportierbaren europäischen Geo-Energie beitragen. Dazu wurde in Dublin nun eine Vereinbarung erarbeitet und unterzeichnet. Sie öffnet interessierten Netzwerken die Chance, mitzuarbeiten und von den Vorteilen der Internationalisierung für ihre Mitgliedsunternehmen zu profitieren.

Derzeit erarbeiten die Partner Wege zum Ausbau des Bündnisses und zur Kooperation mit weiteren Netzwerken. Die hieraus entstehende Internationalisierung ist eine wichtige Basis des von der EU (COSME) finanzierten GEO-ENERGY EUROPE-Projekts und dient längerfristig als Rückgrat der Bündnis-Aktivitäten. (kj)

Quelle: 

Pressemitteilung GEO ENERGY EUROPE

Beteiligte Firmen: 

Anzeigen

Thema im Fokus

3 | 2019
Die Geothermie gehört zu den erneuerbaren Technologien, die klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) vermeiden und einsparen. Als regenerative Energie ist sie ein wichtiger Teil der global erforderlichen Maßnahmen, um den Klimawandel zu begrenzen. Vor allem die Anlagen in Mitteleuropa sind hier vorbildlich, sie führen das geförderte Tiefengrundwasser nach der Entwärmung wieder zurück ins unterirdische Reservoir. Die mitgeförderten Gase – meist CO2 –werden zusammen mit dem Tiefengrundwasser wieder reinjiziert. In Bayern gibt es in Traunreut eine Anlage, die als Forschungsprojekt sogar zusätzliches CO2 in den Untergrund bringt. Weitere CO2-Vermeidungs-Projekte sind weltweit in der Entwicklung. In dieser Ausgabe von „Thema im Fokus“ wollen wir Ihnen einige davon präsentieren. ... mehr

Termine

« März 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!