Geothermie als Ausstellung in Mecklenburg-Vorpommern

17.06.2010 | Veranstaltungen | (va)
Geothermiebohrung in Bayern

Die Geologische Landessammlung in Sternberg, Kreis Parchim, Mecklenburg-Vorpommern, öffnet am kommenden Samstag seine Tore unter dem Thema Geothermie.

An dem jährlichen am 3ten Samstag im Juni stattfindenden Tag der offenen Tür des Landesamtes für Umwelt, Naturschutz und Geologie (LUNG) ist das Hauptthema die Geothermie. 70 000 Meter Gesteinsmaterial aus 350 Bohrungen bis in 3 Kilometer Tiefe von Erdöl- und Erdgaserkundungen liegen der Ausstellung im Kreis Parchim zugrunde. Die porösen Sandsteinschichten im Untergrund führen heiße Mineralwässer, die sowohl zum Heizen als auch für Heilzwecke genutzt werden können.
Interessierte können sich auf der Homepage des Landesamtes weiter informieren.

Während der Geothermiekonferenz "GeothermieNord.2010" wird am 8. Oktober 2010 im Rahmen einer Exkursion von Schwerin ebenfalls ein Besuch des Bohrkernlagers in Sternberg angeboten. Dr. Carsten Obst (LUNG) und Dr. Markus Wolfgramm (Geothermie Neubrandenburg) leiten die Exkursion und stehen für Fragen zur Verfügung. Die Anmeldung erfolgt über die Website der Veranstaltung.

Beteiligte Firmen