Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Geothermieanlage im Projekt Agriport A7 geht in Betrieb

28. Juli 2014

In Nord-Holland ging die erste Geothermieanlage zur Wärmeversorgung von Gärtnereien in Betrieb. Die Anlage mit zwei Förder- und zwei Injektionsbrunnen fördert Tiefengrundwasser aus 2.500 Meter Tiefe mit einer Temperatur von 90 Grad Celsius.

Nach einer Vorbereitungszeit von fast zwei Jahren begann ECW im Frühjahr 2013 mit den Bohrarbeiten. Mit dem 90 Grad Celsius heißen Tiefengrundwasser werden Gewächshäuser in der Gärtnersiedlung Agriport A7 versorgt und nach der Wärmenutzung mit einer Temperatur von ca. 35 Grad Celsius wieder in seine ursprüngliche Tiefe zurück gepumpt, wie das Gartenbauportal Gabot mitteilt.

Das Projekt ist eine Initiative der "Energie Combinatie Wieringermeer" (ECW), in der sich Gärtner und Entwickler im Agriport A7 zusammengeschlossen haben. Für Cees de Jonge, Projektmanager bei ECW, läuft die Anlage soweit gut: "Auf der Grundlage der ersten praktischen Messungen können wir feststellen, dass wir dank der Geothermieanlage 20 Prozent des Energiebedarfs der Gewächshäuser im Agriport A7 ohne fossile Brennstoffe abdecken können."  (js)

Quelle: 

Gabot

Anzeigen

Thema im Fokus

4 l 2020
Mit den Herausforderungen von geothermischen Erschließungsarbeiten in Sandstein beschäftigt sich das Geozentrum Hannover. Dr. Torsten Tischner von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) berichtete im „Blickpunkt Geothermie“ am 19. Juni über die neuesten Entwicklungen. ... mehr

Termine

« August 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!