Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Geothermieprojekt in Unterföhring legt Grundstein für Energiezentrale

18. Juni 2009

Erste Wärmelieferung bereits in nächster Heizperiode.
Nach dem erfolgreichen Abschluss der zweiten Tiefenbohrung Anfang Mai folgte der nächste Schritt des Geothermieprojekts in Unterföhring. Der Grundstein für den Bau der Energiezentrale, des Herzstücks der Geothermieanlage, wurde im Rahmen eines kleinen Festaktes gelegt. Bereits im September soll der Rohbau des 1,6 Millionen teuren Gebäudes fertiggestellt sein. Noch vor Beginn der nächsten Heizperiode wird die Energiezentrale in Betrieb gehen, um die ersten Kunden mit umweltfreundlicher Erdwärme versorgen zu können.

Bürgermeister Franz Schwarz dankte insbesondere dem Gemeinderat für die „stets einvernehmliche Behandlung des Geothermieprojekts“, was beweise, wie stark das Gremium hinter der gemeindeeigenen Wärmeversorgung stehe. Die Mühe und Einigkeit aller Verantwortlichen hätten sich gelohnt, so Schwarz, denn bisher sei die Unterföhringer Geothermie „eine einzige Erfolgsgeschichte“ und man liege außerdem „hervorragend im Zeitplan“.

Einen Statusbericht zum Geothermieprojekt und einen Überblick über die Funktionsweise der Energiezentrale gab Geovol-Geschäftsführer Peter Lohr. Die Zentrale beherberge nicht nur die technischen Einrichtungen für die Geothermie, sondern auch eine Ölfeuerung als Ersatzheizung und für Bedarfsspitzen an kalten Wintertagen. „Die Daten unserer beiden Bohrungen sind aber so gut“, so Lohr, „dass das Zuheizen im Winter mit Sicherheit auf ein Minimum reduziert werden kann.“
Über 200 Kundenverträge mit zusammen 1.500 Wohneinheiten habe man bereits abgeschlossen.

Einen wesentlichen Anteil an diesem Erfolg hätten Aufsichtsrat, Projektbeteiligte und der Gemeinderat, der „entschlossen und mutig zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Entscheidungen getroffen hat.“

Im Frühjahr nächsten Jahres, nach Inbetriebnahme und vollständiger Fertigstellung, wird eine offizielle Einweihung des Gebäudes mit Beteiligung der Öffentlichkeit folgen. (ag)

Beteiligte Firmen: 

Anzeigen

Thema im Fokus

5 | 2019
Welche Rolle kann und soll die Tiefengeothermie in einer CO2-freien Wärmeversorgung spielen? Und wie müssen heute die Weichen gestellt werden, damit ein Mix aus Erneuerbaren Energien so schnell wie möglich die Wärmewende in Städten und ländlichen Regionen einleitet? Benjamin Richter von der internationalen Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Rödl & Partner hat dazu das Konzeptpapier „Die Wärmezielscheibe – Wärmewende in Deutschland erfolgreich gestalten“ entwickelt. Für das aktuelle Thema im Fokus hat er dem Informationsportal Tiefe Geothermie ein Interview gegeben. ... mehr

Termine

« Juni 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!