Green Energy Fonds in der Kritik

15.08.2007 | Marktentwicklung | Enerchange
Informationsportal Tiefe Geothermie

Viele Fragezeichen ranken sich derzeit um Seriosität und Glaubwürdigkeit der Green Energy Fonds.

Laut dem "Fondstelegramm" vom 30.Juli 2007 werden unter anderem Ungereimtheiten bezüglich den Grundstücksbesitzverhältnissen sowie der Kraftwerksgröße des geplanten Projektes in Hagenbach dargestellt. Erhebliche Zweifel bestünden demnach ebenso hinsichtlich des Fondsvolumens des ersten Geothermieangebotes von Green Energy.  Der neue Green Energy Opportunity-Fonds ist seit einigen Wochen im Vertrieb. Dieser soll mit einem Platzierungsvolumen von 63 Millionen Euro den Bau eines weiteren Geothermie-Kraftwerkes finanzieren. Auch bei diesem Fonds sei die schadensfreie Rückabwicklung im Falle einer nicht erfolgreichen Platzierung nicht vorgesehen, so das Fondstelegramm.

Fondstelegramm zieht in der der Redaktion vorliegenden Veröffentlichung die Konsequenz, dass vor Green-Energy-Produkten gewarnt werden müsse. Auch die Medien beschäftigen sich mittlerweile kritisch mit der Thematik des Green Energy Fonds.

Schlagworte