Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Großes Interesse an IGC Türkiye

28. April 2016

Die Geothermal Power Plant Investors Association (JESDER) und die European Bank for Reconstruction and Development (EBRD) sind neue Kooperationspartner für die IGC Türkiye, die Anfang Juni in Izmir stattfindet. Der Frühbucherrabatt endet in zwei Tagen.

Das Echo auf die neue Konferenz von thinkgeoenergy und Enerchange ist sehr groß. Neben der geothermischen Industrie, sind es vor allem die Betreibergesellschaften der Kraftwerke, die die Möglichkeit eines Internationalen Erfahrungsaustauschs in unmittelbarer Nähe ihrer laufenden Kraftwerke nutzen wollen. Und die Betreiber haben auch etwas vorzuweisen, in den letzten 10 Jahren hat sich die installierte Leistung mehr als verzwanzigfacht, und die Geothermie in der Türkei boomt weiter.

Dies ist der Rahmen für die dreitägige IGC Türkiye, die am Nachmittag des 6. Juni 2016 mit einem kostenfreien aber anmeldepflichtigen Forum "Geothermal Energy and Financing" des Kooperationspartners EBRD beginnt, und am 8. Juni mit einer Exkursion, die der Gigawatt-Sponsor Ormat organisiert, endet. Dazwischen gibt es zwei Workshops zu "New Development in Drilling Technology" und "Production Pumps" sowie mehrere Diskussionsforen zur Exploration, Nachhhaltigkeit und Reservoir-Management, Kraftwerkstechnologie und Wärmenutzung. Referenten sind unter anderem Dr. Adonai Herrera Martinez (EBRD), Julio Garcia (Calpine), Dr. Füsün S. Tut Haklidir (İstanbul Bilgi Üniversitesi), Kevin Wallace (Powerengineers), Dr. Thomas Kölbel (EnBW Energie Baden-Württemberg), Umut Destegül Solaroglu (Enther Energy), Tevfik Kaya (Schlumberger). Weitere Referenten werden ab jetzt kontinuierlich auf der Webseite veröffentlicht.

Der Frühbucherrabatt für den Kongresstag endet am 30. April 2016. Die Registrierung ist über die Webseite auf englisch und türkisch möglich. (js)

Quelle: 

IGC Türkiye

Anzeigen

Thema im Fokus

3 | 2019
Die Geothermie gehört zu den erneuerbaren Technologien, die klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) vermeiden und einsparen. Als regenerative Energie ist sie ein wichtiger Teil der global erforderlichen Maßnahmen, um den Klimawandel zu begrenzen. Vor allem die Anlagen in Mitteleuropa sind hier vorbildlich, sie führen das geförderte Tiefengrundwasser nach der Entwärmung wieder zurück ins unterirdische Reservoir. Die mitgeförderten Gase – meist CO2 –werden zusammen mit dem Tiefengrundwasser wieder reinjiziert. In Bayern gibt es in Traunreut eine Anlage, die als Forschungsprojekt sogar zusätzliches CO2 in den Untergrund bringt. Weitere CO2-Vermeidungs-Projekte sind weltweit in der Entwicklung. In dieser Ausgabe von „Thema im Fokus“ wollen wir Ihnen einige davon präsentieren. ... mehr

Termine

« März 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!