Header Informationsportal Tiefe Geothermie

IGC 2009 bietet Exkursion zum Geothermiekraftwerk Landau

1. April 2009

Die Exkursionen im Rahmen der 5. Internationalen Geothermiekonferenz sind um ein neues Angebot erweitert worden: Neben dem Besuch der Projekte in Mauerstetten und Soultz-sous-Forêts kann nun für den 29.04.2009 auch ein Exkursion zum Geothermiekraftwerk in Landau in der Pfalz gebucht werden.

Das Erdwärme-Kraftwerk in Landau wurde nach dreijähriger Planungs- und Bauphase Ende 2007 offiziell in Betrieb genommen und verfügt über eine Leistung von durchschnittlich 3 MW(el). Die Wärmeleistung liegt bei 6 bis 8 MW(th). Gefördert wird 160 Grad heißes Wasser aus rund 3000 Metern Tiefe mit einer Förderrate von 70 bis 80 Litern pro Sekunde. Der mit Hilfe einer ORC-Anlage produzierte Strom reicht aus, um den Jahresbedarf von etwa 6.000 Haushalten zu decken. Die Restwärme des dann noch 70 bis 90 Grad heißen Wassers wird ab Mitte 2009 für die Versorgung von ca. 500 Wohnungen mit Fernwärme genutzt. Ein weiterer Ausbau des Wärmenetzes ist geplant. Betrieben wird das Kraftwerk von der Firma geox, an der die Energie Südwest in Landau und die Pfalzwerke jeweils 50 Prozent der Anteile halten.

Die Exkursion im Rahmen der IGC 2009 startet um 8.30 Uhr in Freiburg vor dem Veranstaltungsort und wird inklusive Hin- und Rückfahrt ca. sieben Stunden in Anspruch nehmen. Weitere Informationen zur IGC 2009 und die Möglichkeit der Anmeldung zur Exkursion finden sich unter www.geothermiekonferenz.de (ag)

Beteiligte Firmen: 

Anzeigen

Thema im Fokus

3 | 2019
Die Geothermie gehört zu den erneuerbaren Technologien, die klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) vermeiden und einsparen. Als regenerative Energie ist sie ein wichtiger Teil der global erforderlichen Maßnahmen, um den Klimawandel zu begrenzen. Vor allem die Anlagen in Mitteleuropa sind hier vorbildlich, sie führen das geförderte Tiefengrundwasser nach der Entwärmung wieder zurück ins unterirdische Reservoir. Die mitgeförderten Gase – meist CO2 –werden zusammen mit dem Tiefengrundwasser wieder reinjiziert. In Bayern gibt es in Traunreut eine Anlage, die als Forschungsprojekt sogar zusätzliches CO2 in den Untergrund bringt. Weitere CO2-Vermeidungs-Projekte sind weltweit in der Entwicklung. In dieser Ausgabe von „Thema im Fokus“ wollen wir Ihnen einige davon präsentieren. ... mehr

Termine

« April 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!