Header Informationsportal Tiefe Geothermie

International Geothermal Association kommt von Island nach Bochum

6. Mai 2010

Die International Geothermal Association (IGA) verlegt ihre Geschäftsstelle vom isländischen Reykjavik nach Bochum.

Ab dem 01.01.2011 soll die IGA für vorerst 5 Jahre zu ihrem neuen Sitz ins nordrheinwestfälische Bochum umsiedeln. Die Ruhr-Region beherbergt ca. 230 in der Geothermie tätige Unternehmen mit etwa 5.000 Arbeits-plätzen. Das Geschäftsfeld Geothermie setzte im Jahr 2009 in NRW über 180 Mio. Euro um. 

Die Landesregierung NRW unterstützt die Branche der Geothermie u.a. mit der Einrichtung des „Netzwerks Geothermie“ des Energiewirtschaftscluster EnergieRegion.NRW. Die NRW Wirtschaftsministerin Christa Thoben erhofft sich mit der Standortwahl eine Ausweitung der Einbindung insbesondere von Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen aus NRW in internationale Projekte und einen Ausbau der internationalen Vernetzung.

Durch die Standortwahl der IGA wird Bochum weiter als Wissenschafts- und Technologiestandort der Geothermie gestärkt. Die IGA hat mehr als 3.000 Mitglieder in 65 Ländern. Das Ansiedlungsprojekt der IGA soll mit bis zu 300.000 € pro Jahr von der Landesregierung unterstützt werden. (va)

Anzeigen

Thema im Fokus

6 l 2020
Die im November erschienene Studie „Klimaneutrales Deutschland: In drei Schritten zu null Treibhausgasen bis 2050“ von Agora Energiewende, Agora Verkehrswende und Stiftung Klimaneutralität misst der Tiefengeothermie in der Fernwärmeversorgung einen nicht unerheblichen Beitrag zu. ... mehr

Termine

« Dezember 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!