Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Internationale Geothermiekonferenz in Freiburg mit vielen neuen Programmhighlights – in wenigen Tagen ist Anmeldeschluss

30. April 2013

Seit der ersten Veröffentlichung des Programms im März dieses Jahres ist die Internationale Geothermiekonferenz um viele weitere Vorträge und Veranstaltungselemente reicher geworden. Am 6. Mai endet die reguläre Anmeldefrist.

Ein sehr hochkarätiges und umfassendes Programm bietet beispielsweise das simultan übersetzte Forum zur Geothermie am Oberrhein am 15. Mai. Referenten sind hier unter anderem Guerric Villadangos von ÉS Énergies, der erste Ergebnisse des ECOGI-Projektes vorstellt, Dr. Ulrich Lotz von Geoenergy, der vom Abschluss der ersten Bohrung in Brühl berichtet und Xavier Arnoult von DREAL Alsace. Er stellt die aktuellen Rahmenbedingungen für die Nutzung der Geothermie in Frankreich vor. Das Forum kommt zur rechten Zeit, denn sowohl in Deutschland als auch in Frankreich ist das Interesse an der tiefen Geothermie entlang des Oberrheingrabens neu erwacht – nicht ohne Grund: "Der Oberrheingraben hat mit den erfolgreichen Ergebnissen der geothermischen Projekte in Brühl und Rittershofen gezeigt, dass sich das Potenzial nicht nur auf Rheinland-Pfalz beschränkt sondern wie erwartet auch in Baden-Württemberg und im Elsass mit Temperaturen über 150 °C hervorragend geeignet für die Gewinnung von geothermischer Energie ist“, so Dr. Thomas Kölbel von der EnBW Energie Baden-Württemberg.

Aber auch das Programm am Kongresstag ist um einige Vorträge reicher geworden. So konnte Ralf-Roman Schmidt vom AIT Austrian Institute of Technology als weiterer Key-Note-Redner gewonnen werden. In seinem Vortrag am Vormittag des 16. Mai spricht er zum Thema Smart Cities und rückt die Chancen der Geothermie für eine intelligente Fernwärme- und Fernkälte-Versorgung in den Fokus. Für Forum IV beispielsweise hat Dirk Kraaijpoel vom Koninklijk Nederlands Meteorologisc Instituut sein Kommen zugesagt, in dem er über die induzierte Seismizität im Rahmen der Gas-Produktion in den Niederlanden berichten wird.

Ein komplett neues Veranstaltungselement ist der „Speakers Corner“ am 16. Mai in Zusammenarbeit mit dem Steinbeis-Transferzentrum Geoenergie und Reservoirtechnologie: In lockerer Atmosphäre präsentieren hier junge Wissenschaftler unter anderem vom KIT und GFZ am Rande der Mittagspause neueste Forschungsergebnisse, um so die Brücke von der Wissenschaft zur Praxis zu schlagen. Themen sind Korrosion und Scaling, die Energieversorgung für eine Bohrlochüberwachung via Brennstoffzelle, Glasfasersensoren zur Kontrolle der Zementierung sowie neue Erkenntnisse zu Bohrlochstabilität.

Hochaktuell ist auch die Diskussion zur Novellierung des EEG, die nach der Bundestagswahl in jedem Fall auf der Agenda steht. Das Wirtschaftsforum Geothermie (WFG) bietet hierzu einen Workshop an, der das Thema von verschiedenen Seiten beleuchtet. Für Mitglieder des WFG ist die Teilnahme an diesem Workshop kostenfrei.

Bereits jetzt haben sich rund 150 Teilnehmer für die Fachkonferenz registriert. Die reguläre Anmeldefrist endet am 6. Mai. Spätere Anmeldungen sind zwar noch möglich, werden wegen erhöhtem Aufwand mit einem Preisaufschlag versehen. Hier geht es zum Programm der IGC 2013, hier geht es zur Anmeldung. (mb)

Quelle: 

Enerchange

Anzeigen

Thema im Fokus

5 | 2019
Welche Rolle kann und soll die Tiefengeothermie in einer CO2-freien Wärmeversorgung spielen? Und wie müssen heute die Weichen gestellt werden, damit ein Mix aus Erneuerbaren Energien so schnell wie möglich die Wärmewende in Städten und ländlichen Regionen einleitet? Benjamin Richter von der internationalen Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Rödl & Partner hat dazu das Konzeptpapier „Die Wärmezielscheibe – Wärmewende in Deutschland erfolgreich gestalten“ entwickelt. Für das aktuelle Thema im Fokus hat er dem Informationsportal Tiefe Geothermie ein Interview gegeben. ... mehr

Termine

« Juli 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!