Kehl will über Geothermieprojekte im Umfeld der Stadt informieren

26.03.2014 | Marktentwicklung | Jochen Schneider
Standardbild News Tiefe Geothermie

Mit einem neu angesetzten Infoabend will die südbadische Stadt Kehl am 10. April 2014 über die tiefe Geothermie und die Projekte auf deutscher und französischer Seite informieren.

Laut der Stadtverwaltung Kehl wurdes für diesen Abend folgende Teilnehmer in die Stadthalle Kehl eingeladen:

  • Dr. Horst Kreuter, Geothermal Engineering (Inhaber des Erlaubnisfeldes Kehl)
  • Professor Dr. Frank Schilling, Landesforschungszentrum Geothermie Karlsruhe
  • Alex Brasse, Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau
  • Werner Müller, Bürgerinitiative Geothermie Landau- Südpfalz e.V.
  • Werner Forkel, Rechtsanwalt
  • Lutz Torbohm, AIG Europe

Die Moderation übernimmt Prof. Dr. Kay-Uwe Martens von der Kehler Hochschule. Im Foyer soll es Infostände rund um die Geothermie geben.

Im Vorfeld hat eine Diskussion begonnen, wie viele Geothermieprojekte in der Umgebung von Kehl geplant sind. Neben dem Projekt in Neuried, das die südlichen Stadtteile von Kehl betrifft, sind auch im Westen im Großraum Straßburg mehrere Projekte geplant. "Zwischen Straßburg und Colmar sind fünf Projekte in fester Planung", wird Gemeinderat Claus Dieter Seufert von den Freien Wählern auf baden online zitiert.

Quelle:

baden online

The website encountered an unexpected error. Please try again later.