Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Längste Horizontalbohrung Bayerns erfolgreich beendet

21. Dezember 2011

In Kirchweidach ist man nach 5.130 Meter Bohrstrecke in 3.850 Metern Tiefe auf ausreichend heißes Wasser gestoßen.

Dass in Kirchweidach ausreichend Wasser gefördert werden, steht nach Abschluss der Pumpversuche für Bernhard Gubo, Geschäftsführer von Geoenergie Bayern, fest. Nördlich des Bohrplatzes I ist Geoenergie Bayern in 3.850 Metern fündig geworden. Zwar müssen laut Gubo noch die Ergebnisse der hydraulischen Tests ausgewertet werden, aber die Verzögerungen durch den Sidetrack im September diesen Jahres haben sich gelohnt. Aufgrund von „trockenen“ Schichten in 3.000 Metern Tiefe musste eine Alternative erbohrt werden, um einen Projekterfolg nicht zu gefährden. Gubo geht davon aus, dass im Sommer 2013 der erste Strom aus der Kirchweidacher Erdwärme ins Netz fließen kann.

Nach den Feiertagen soll der Bohrturm in Kirchweidach abgebaut und in Traunreut wieder aufgebaut werden. Dort geht Geschäftsführer Thomas Neu von einem Bohrstart am 16. oder 18. Januar aus.

Quelle: www.chiemgau-online.de

Beteiligte Firmen: 
Projekte zu dieser News: 

Anzeigen

Thema im Fokus

4 | 2019
Plötzlich ist das Thema in aller Munde: CO₂-Steuer oder CO₂-Abgabe, mit oder ohne eine Rückerstattung an die Bevölkerung. Oder ist doch eine Reform des EU-Emissionshandels besser geeignet, um die Klimaschutzziele zu erreichen? Unser aktuelles Thema im Fokus stellt verschiedene Modelle einer CO₂-Bepreisung vor und beschäftigt sich mit möglichen Auswirkungen auf die Geothermie. ... mehr

Termine

« Mai 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!