Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Linde betätigt sich in der Geothermie

17. Februar 2012

Linde soll für Kirchweidach ein schlüsselfertiges Geothermie-Kraftwerk bauen.

Die Linde Engineering Dresden GmbH, ein Tochterfirma der Linde Gruppe, ist von der GEOenergie Kirchweidach GmbH beauftragt worden, das Geothermie-Kraftwerk in Kirchweidach zu erstellen.

"Geothermische Kraftwerke stellen ein neues Produkt auf dem Markt für innovative saubere Anlagen zu Energieerzeugung dar. Mit diesem Projekt eröffnet Linde ein neues und zukunftsweisendes Geschäftsfeld", so Jörg Linsenmaier, Geschäftsführer von Linde Engineering GmbH Dresden. "Das Marktvolumen für geothermische Anlagen wird auf mehrere hundert Millionen Euro allein in Deutschland geschätzt."

Die ORC-Anlage (Organic Rankine Cycle) soll 38.640 MWh elektrische Energie aus dem etwa 130 Grad Celsius heißen Wasser aus etwa 4.000 Meter Tiefe produzieren, was zur Versorgung von 12.880 Häusern reicht. Die geplante jährliche elektrische Leistung von 7,5 Megawatt soll durch eine Wärmeauskopplung von rund 13.000 Megawattstunden pro Jahr ergänzt werden.

Die Linde Engineering Dresden ist für die Ingenieurarbeiten, die Beschaffung, die Bauarbeiten und die Installation und Inbetriebnahme der Geothermie-Anlage verantwortlich. Die ORC-Technologie und die Entspannungsturbine werden von Cryostar SAS, einer weiteren Tochterfirma der Linde Gruppe, geliefert. Es ist vorgesehen, dass die Gas-Abteilung der Linde Gruppe die Geothermie-Anlage verwalten wird. Mit dieser Kombination aus Produktionsanlagen, Maschinen- und Anlagenbau, Handel, Einkauf und Kraftwerks-Management, kann die Linde Gruppe alles aus einer Hand liefern.

Die Baugenehmigung für das Geothermie-Kraftwerk wurde im Januar 2012 erteilt. Die Bauarbeiten der oberirdischen Anlagenteile des Geothermie Strom- und Heizkraftwerkes sollen im Sommer 2012 beginnen und die Inbetriebnahme der Anlage soll im Jahr 2013 erfolgen. Bereits am 05.12.2011 wurde mit der Gemeinde Kirchweidach ein Vorvertrag für die zukünftige Wärmelieferung geschlossen. (va)

Beteiligte Firmen: 
Projekte zu dieser News: 

Anzeigen

Thema im Fokus

5 | 2019
Welche Rolle kann und soll die Tiefengeothermie in einer CO2-freien Wärmeversorgung spielen? Und wie müssen heute die Weichen gestellt werden, damit ein Mix aus Erneuerbaren Energien so schnell wie möglich die Wärmewende in Städten und ländlichen Regionen einleitet? Benjamin Richter von der internationalen Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Rödl & Partner hat dazu das Konzeptpapier „Die Wärmezielscheibe – Wärmewende in Deutschland erfolgreich gestalten“ entwickelt. Für das aktuelle Thema im Fokus hat er dem Informationsportal Tiefe Geothermie ein Interview gegeben. ... mehr

Termine

« August 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!