Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Milliarden Investitionen in türkischen Geothermiemarkt

20. Dezember 2017

Seit einigen Jahren forciert die Türkei den Ausbau der Tiefengeothermie intensiv. 2017 stellt sie bereits ein Gigawatt installierte Leistung bereit.

Damit liegt die Türkei auf Platz 4 in der weltweit geführten Top-Ten-Liste der Geothermie produzierenden Länder. Und ein Ende dieses Booms ist noch lange nicht in Sicht. Im Gegenteil, nach einer Prognose der Association of Geothermal Power Plant Investors (JESDER), werden für 2018 mehr als eine Milliarde Dollar Investitionen in den weiteren Kapazitätsausbau erwartet. Von 2007 bis 2017 ist er von 25 MWe auf 1.053 MWe gestiegen, erklärte JESDER Vizepräsident, Mehmet Sisman, auf der internationalen Nachrichtenplattform ThinkGeoEnergy. Bis zum Ende des Jahres könnten noch weitere 33 MWe ans Netz gehen. Damit beliefe sich die Gesamtkapazität sogar auf 1.083 MWe. Mittlerweile kann die Türkei ca. zwei Millionen Haushalte mit geothermischen Strom versorgen.

Derzeit ist die Geothermie am türkischen Strommarkt mit nur 1,2 Prozent vertreten, bei einer Gesamtkapazität von 83.000 MW. Doch konnten dadurch Gas-Importe von knapp 650 Millionen Dollar vermieden werden. Entwickelt wird der türkische Geothermiemarkt von der einheimischen Industrie. Die getätigten Investitionen bleiben im Land, so Sisman. Derzeit werden aber auch Kooperationsverträge zwischen den Niederlanden sowie Island und türkischen Energieproduzenten abgeschlossen.

Ein Grund für den rasanten Ausbau liegt weitestgehend in der türkischen Gesetzgebung, die den Ausbau stark unterstützt und einiges an Incentives zu bieten hat. Auch die Zusammenarbeit zwischen dem öffentlichen Sektor und der Privatwirtschaft funktioniert gut. Jedoch läuft das türkische EEG bald aus. Sisman betonte, wie wichtig es ist, die nach 2020 geplanten Fördermechanismen sehr bald bekannt zu geben, um einen Investitionsstau zu vermeiden.

Der türkische Geothermiemarkt gehört momentan weltweit zu den spannendsten Entwicklungen in der Branche. Die IGC Turkey geothermal conference & exhibition in Ankara/Türkei bietet am 14./15. März 2018 die Gelegenheit, tiefer in den Markt, seine Entwicklungen und Konditionen einzudringen. Zur Anmeldung geht es hier. (sv)

Quelle: 

ThinkGeoEnergy

Anzeigen

Thema im Fokus

3 | 2019
Die Geothermie gehört zu den erneuerbaren Technologien, die klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) vermeiden und einsparen. Als regenerative Energie ist sie ein wichtiger Teil der global erforderlichen Maßnahmen, um den Klimawandel zu begrenzen. Vor allem die Anlagen in Mitteleuropa sind hier vorbildlich, sie führen das geförderte Tiefengrundwasser nach der Entwärmung wieder zurück ins unterirdische Reservoir. Die mitgeförderten Gase – meist CO2 –werden zusammen mit dem Tiefengrundwasser wieder reinjiziert. In Bayern gibt es in Traunreut eine Anlage, die als Forschungsprojekt sogar zusätzliches CO2 in den Untergrund bringt. Weitere CO2-Vermeidungs-Projekte sind weltweit in der Entwicklung. In dieser Ausgabe von „Thema im Fokus“ wollen wir Ihnen einige davon präsentieren. ... mehr

Termine

« März 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!