Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Neuseeland plant 90 Prozent regenerativer Strom bis 2025

3. Mai 2011

Durch den Eintritt Neuseelands in die IRENA kann Neuseeland zur weltweiten Verbreitung der erneuerbaren Energien und zur Kostensenkung erneuerbarer Energietechniken beizutragen.

Mit dem Eintritt Neuseelands in die Internationalen Organisation für erneuerbare Energien (IRENA) gab die Regierung das Ziel bekannt, bis 2025 rund 90 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Ressourcen zu erzeugen.
Bereits im vergangenen Jahr produzierte das Land 74 Prozent seines Stroms aus erneuerbaren Energiequellen. Neuseeland verfügt über ein beachtliches Potential in den Bereichen Geothermie, Wasserkraft und Windkraft. Mit der Mitgliedschaft in der IRENA hat das Land die Möglichkeit, seinen Beitrag zur weltweiten Verbreitung der erneuerbaren Energien und zur Kostensenkung erneuerbarer Energietechnologien zu leisten. (va)

Quelle: www.iwr.de

Anzeigen

Thema im Fokus

4 l 2020
Mit den Herausforderungen von geothermischen Erschließungsarbeiten in Sandstein beschäftigt sich das Geozentrum Hannover. Dr. Torsten Tischner von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) berichtete im „Blickpunkt Geothermie“ am 19. Juni über die neuesten Entwicklungen. ... mehr

Termine

« August 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!