Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Neuseeland plant neues Geothermie-Projekt

14. Mai 2010

Auf der Nordinsel Neuseelands, in der Nähe von Taupo, soll ein neues 110 MW Geothermisches-Kraftwerk entstehen.

Das geplante 110 MW Kraftwerk Ngatamariki der Energiefirma Mighty River und des Tauhara North No.2 Trust soll 2013 fertig gestellt sein. Dasselbe Joint Venture verwirklichte bereits die am Wochenende einzuweihende 140 MW Nga Awa Purua Geothermal Power Station. Zudem betreibt oder entwickelte die Firma Migthy River Power das 34 MW Kraftwerk in Rotokawa, das 100 MW Kawerau Geothermal Power Station, das 113MW Mokai Geothermal Power Station und ist an Projekten in Chile aktiv.

Ngatamariki bietet gute geothermische Bedingungen. Die Temperaturen liegen über 240 °C in 1300 m Tiefe. Die Hauptreservoirzone liegt zwischen 900 und 1500 Meter Tiefe.  Probebohrungen erreichten Tiefen von über 3000 Meter. Die angetroffenen Gesteine waren andesitische Laven und Diorite bzw. Ingnimbrite in 1300 m Tiefe.

Nach Herrn Heffernan, Mighty River Power, kommen bereits 14 Prozent des Neuseeländischen Energiebedarfs aus geothermischer Energie.    (va)

Anzeigen

Thema im Fokus

9 l 2019
Klimaneutral sollen die Mitgliedsstaaten der EU bis 2050 sein. Das postulierte die europäische Kommission unter der neuen Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen letzte Woche. „Green Deal“ nennt sich der Plan für ein grünes Europa. Was beinhaltet er und welche Rolle könnte die Geothermie spielen? Lesen Sie mehr im aktuellen „Thema im Fokus“. ... mehr

Termine

« Januar 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!