Neuseeland plant neues Geothermie-Projekt

14.05.2010 | Internationale Projekte | (va)
Geothermiebohrung in Bayern

Auf der Nordinsel Neuseelands, in der Nähe von Taupo, soll ein neues 110 MW Geothermisches-Kraftwerk entstehen.

Das geplante 110 MW Kraftwerk Ngatamariki der Energiefirma Mighty River und des Tauhara North No.2 Trust soll 2013 fertig gestellt sein. Dasselbe Joint Venture verwirklichte bereits die am Wochenende einzuweihende 140 MW Nga Awa Purua Geothermal Power Station. Zudem betreibt oder entwickelte die Firma Migthy River Power das 34 MW Kraftwerk in Rotokawa, das 100 MW Kawerau Geothermal Power Station, das 113MW Mokai Geothermal Power Station und ist an Projekten in Chile aktiv.

Ngatamariki bietet gute geothermische Bedingungen. Die Temperaturen liegen über 240 °C in 1300 m Tiefe. Die Hauptreservoirzone liegt zwischen 900 und 1500 Meter Tiefe.  Probebohrungen erreichten Tiefen von über 3000 Meter. Die angetroffenen Gesteine waren andesitische Laven und Diorite bzw. Ingnimbrite in 1300 m Tiefe.

Nach Herrn Heffernan, Mighty River Power, kommen bereits 14 Prozent des Neuseeländischen Energiebedarfs aus geothermischer Energie.