Oppelt übernimmt Bohrsimulator von Teodoriu

16.03.2015 | Forschung | Jochen Schneider
Jörg Uhde, Pfalzwerke geofuture GmbH

Nach dem Weggang von Prof. Dr. Dr. Ing. habil. Catalin Teodoriu zu Beginn des Jahres von der TU Clausthal an die University of Oklahoma als Tenured Associate Professor hat die Hochschule mit Prof. Dr.-Ing. Joachim F. Oppelt einen Vertreter für die Professur Tiefbohrtechnik, Erdöl- und Erdgasgewinnung am Institut für Erdöl- und Erdgastechnik gefunden.

Prof. Oppelt war die letzten Jahre in Celle für Baker Hughes als Direktor „Externe Forschungsprogramme“ tätig. Er ist damit auch verantwortlich für die Einrichtung des Forschungszentrums Drilling Simulator Celle (DSC) am Energie-Forschungszentrum Niedersachsen (EFZN).

„Der DSC ist eine einmalige Chance für alle am Projekt Beteiligten. Seine Ansiedlung am Standort der deutschen Bohr- und Service-Industrie in Celle bietet Gewähr für eine enge Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Industrie, die sich in Celle im Verein GeoEnergy zusammengeschlossen hat. Baker Hughes hat deshalb die Idee, am Ort ein Forschungszentrum Drilling Simulator Celle einzurichten, von Beginn an unterstützt“, so Professor Oppelt in eienr Pressemeldung der TU Clausthal. „Unser Ziel wird es sein, mit dem Drilling Simulator Celle ein auch international anerkanntes Forschungszentrum zu etablieren. Im Ergebnis sollen Tiefbohrungen für Geothermie, Kohlenwasserstoffe und untertägige Speicher mit einem höheren Maß an Sicherheit, Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit herzustellen sein“, so Oppelt weiter.

Quelle:

TU Clausthal

Schlagworte

The website encountered an unexpected error. Please try again later.