Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Reges Interesse bei IGC.events auf der GeoTHERM

15. Februar 2019

Am gemeinsamen Stand von Enerchange und ThinkGeoEnergy wurde auf der GeoTHERM am 14. und 15. Februar intensiv genetworked. Auch die Vorträge beim Rahmenprogramm wiesen in diese Richtung: Die Geothermiebranche muss enger zusammen arbeiten. Dann können die Potenziale ausgeschöpft werden.

Dr. Erwin Knapek, Präsident des Bundesverbandes Geothermie, thematisierte die notwendige Zusammenarbeit in der Geothermie in seiner Keynote. Um den Klimawandel noch zu stoppen, muss die Energie aus der Tiefe eine erheblich größere Rolle spielen als bislang. Und dies ist nur zu schaffen, wenn Unternehmen und Verbände an einem Strang ziehen.

Ganz klar ist auch, dass die aktuellen politischen Rahmenbedingungen verbesserungswürdig sind. Diese gilt es so anzupassen, dass das gewaltige Potenzial, welches die Geothermie für eine klimaneutrale Energieversorgung bietet, erschlossen werden kann. Ein starkes Signal in diese Richtung und Beispiele aus aller Welt zeigte Alexander Richter, Präsident der International Geothermal Association, in seinem Grußwort auf.

Auch Brian Carey, Executive Secretary des Geothermiezweiges der Internationalen Energieagentur (IEA Geothermal) stieß ins gleiche Horn. Er gab einen Überblick über die weltweiten Aktivitäten im Geothermiesektor, zeigte die Wachstumstrends in verschiedenen Ländern auf und lud das Publikum ein, die Unterstützung der IEA Geothermal zu nutzen: „Our strength is not as an individual but as a collective.“

Um besondere Leistungen in der Geothermiebranche zu würdigen, verleiht der European Geothermal Energy Council (EGEC) seit 2014 den Ruggero Bertani European Geothermal Innovation Award. 2019 ging der Preis an die Schweizer Firma Jansen AG für ihren innovativen HIPRESS Bohrloch Wärmetauscher, der die Ausschöpfung geothermischer Potenziale bei höheren Temperaturen in größeren Tiefen ermöglicht. Wir gratulieren!

Anregend war für Enerchange – dieses Jahr als Aussteller auf der GeoTHERM vertreten – der rege Austausch am Stand. Alte und neue Bekannte, Geschäfts- und Kooperationspartner trafen sich bei Prosecco und Häppchen. Gemeinsam bringen wir die Geothermie nach vorne – für eine schnelle Energiewende, jeder Tag zählt. (kj)

Quelle: 

Enerchange

Anzeigen

Thema im Fokus

3 | 2019
Die Geothermie gehört zu den erneuerbaren Technologien, die klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) vermeiden und einsparen. Als regenerative Energie ist sie ein wichtiger Teil der global erforderlichen Maßnahmen, um den Klimawandel zu begrenzen. Vor allem die Anlagen in Mitteleuropa sind hier vorbildlich, sie führen das geförderte Tiefengrundwasser nach der Entwärmung wieder zurück ins unterirdische Reservoir. Die mitgeförderten Gase – meist CO2 –werden zusammen mit dem Tiefengrundwasser wieder reinjiziert. In Bayern gibt es in Traunreut eine Anlage, die als Forschungsprojekt sogar zusätzliches CO2 in den Untergrund bringt. Weitere CO2-Vermeidungs-Projekte sind weltweit in der Entwicklung. In dieser Ausgabe von „Thema im Fokus“ wollen wir Ihnen einige davon präsentieren. ... mehr

Termine

« März 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!