Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Silenos schließt erst Bohrung in Garching erfolgreich ab

26. September 2018

Die Silenos Energy ist in 3.832 Metern Tiefe im Geothermieprojekt Bruck auf rund 125 Grad Celsius heißes Thermalwasser mit einer Förderrate von 105 Litern pro Sekunde gestoßen, wie das Unternehmen in einer Meldung mitteilt. Die zweite Bohrung soll in Kürze beginnen. Das Projekt wird auch auf dem Praxisforum Geothermie.Bayern vorgestellt.

Die Silenos Energy GmbH hat die erste geothermische Tiefbohrung in Garching an der Alz erfolgreich abgeschlossen. In 3.832 Metern Tiefe ist das Unternehmen im oberjurassichen Thermalwasserhorizont der bayerischen Südost-Molasse auf heißes Tiefengrundwasser gestoßen. Nach einer zweiwöchigen Testphase konnte Silenos Energy nun erste Ergebnisse dieser Bohrung präsentieren. „Der Fördertest hat ergeben, dass wir mit unseren Prognosen richtiglagen. Wir sind auf rund 125 Grad Celsius heißes Thermalwasser gestoßen. Was die Fördermenge aus der durchgeführten Bohrung betrifft, konnten wir unser Ziel mit 105 Litern pro Sekunde erreichen“, so Oliver Friedlaender, Geschäftsführer von Silenos Energy.

Nach dem Test, bei dem Temperatur, Druck und Durchfluss kontinuierlich aufgezeichnet wurden, stehen auf dem Bohrplatz nun die Vorbereitungen für die zweite Bohrung an. Dafür wird der Bohrturm nach einer routinemäßigen technischen Überprüfung um rund 12 Meter auf das zweite Bohrloch versetzt. Der Start der zweiten Bohrung ist für Oktober vorgesehen. Mit dem Abschluss der Bohrarbeiten rechnet Silenos Energy Anfang Januar.

Sobald auch die zweite Bohrung abgeschlossen und getestet ist, wird entschieden, aus welcher Sonde künftig das warme Thermalwasser gefördert wird und welche das abgekühlte Wasser nach Abgabe der Wärmeenergie wieder in den Oberjura zurückleitet. Anschließend plant Silenos Energy in Garching an der Alz den Bau einer Anlage zur Stromerzeugung. Auch eine Nutzung der Geothermie als Wärmequelle ist angedacht und wird intensiv geprüft.

Aufgrund des großen Interesses und der positiven Resonanz bietet Silenos Energy auch während der zweiten Bohrung wieder regelmäßig Führungen für Gruppen und Einzelpersonen an. Die Teilnehmerplätze der jeweiligen Führungen sind begrenzt, aus diesem Grunde ist eine vorherige Anmeldung über die Website www.silenos-energy.com erforderlich. (js)

Quelle: 

Silenos Energy

Beteiligte Firmen: 

Anzeigen

Thema im Fokus

3 | 2019
Die Geothermie gehört zu den erneuerbaren Technologien, die klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) vermeiden und einsparen. Als regenerative Energie ist sie ein wichtiger Teil der global erforderlichen Maßnahmen, um den Klimawandel zu begrenzen. Vor allem die Anlagen in Mitteleuropa sind hier vorbildlich, sie führen das geförderte Tiefengrundwasser nach der Entwärmung wieder zurück ins unterirdische Reservoir. Die mitgeförderten Gase – meist CO2 –werden zusammen mit dem Tiefengrundwasser wieder reinjiziert. In Bayern gibt es in Traunreut eine Anlage, die als Forschungsprojekt sogar zusätzliches CO2 in den Untergrund bringt. Weitere CO2-Vermeidungs-Projekte sind weltweit in der Entwicklung. In dieser Ausgabe von „Thema im Fokus“ wollen wir Ihnen einige davon präsentieren. ... mehr

Termine

« April 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!