Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Strabag und EVN steigen in den bayerischen Geothermiemarkt ein

8. Mai 2017

Laut einer Meldung des österreichischen Industriemagazins erwerben der niederösterreichische Energieversorger EVN und der Baukonzern Strabag das Projekt Bruck bei Garching in der bayerischen Südost-Molasse.

Die Übernahme und gemeinsame Kontrolle der Projektgesellschaft hat die EU-Kommission heute im vereinfachten Verfahren genehmigt, wie der Industrienazeiger mitteilt. Sie sieht darin keine oder vernachlässigbare Wettbewerbsprobleme für die Wirtschaft in der EU.

Das Projekt Bruck wurde von der Geoenergie Bayern GmbH zur Bohrreife entwickelt. Vor dem Verkauf der Geoenergie Bayern GmbH an die Gemeinde Kirchweidach, die dann in der Krichweidacher Beiteiligungs GmbH aufgegangen ist, wurde die Projektgesellschaft in die Geoenergie Bayern Verwaltungs GmbH ausgegliedert.

Die Strabag und die EVN, die Mehrheitseigentümer der RAG-Beteiligungsgesellschaft ist, wollen in Bruck Fernwärme und Strom erzeugen. Darüber hinaus sind weitere Geothermieprojekte geplant, wie der Industrieanzeiger mitteilt. (js)

Quelle: 

Industrieanzeiger

Anzeigen

Thema im Fokus

1 l 2021
Tiefenbohrungen, wie sie für die Nutzung der Geothermie notwendig sind, erfordern inklusive aller Vorerkundungen und Genehmigungsverfahren Investitionen in Millionenhöhe. Ist die Bohrung dann fündig, fließen über viele Jahre gleichmäßige und rentable Erträge. Ab welchem Zeitpunkt eine finanzielle Beteiligung von Privatanleger*innen an einem Geothermieprojekt sinnvoll ist, beleuchten wir in dieser Ausgabe von „Thema im Fokus“. ... mehr

Termine

« Januar 2021 »
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!