Tracerversuche in Strasbourg abgebrochen

02.11.2020 | Jochen Schneider
Geothermiebohrung in Bayern

Die von der Strasbourger Präfektur angeorneten Tracerversuche an der Geothermiebohrung in Vendenheim, nördlich von Straßbourg wurden aufgrund von seismischen Ereignissen abgebrochen.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch letzte Woche wurden seismische Ereignisse der Magnitude von 1,1 bis 2,8 in Le Wantzau nördlich von Straßburg unter anderem von dem Landeserdbebendienst Baden-Württemberg festgestellt. Die seismischen Ereignisse in ca. 5 Kilometer Tiefe werden mit Tests an der Geothermieanlage in Vendenheim, westlich von Le Wantzau, in Verbindung gebracht.

Die Tests zur Erforschungs des Untergrundes hat die Präfektur in Strasbourg im September wegen der seismischen Ereignisse bis zur Magnitude 3,1 im November 2019 angeordnet. Unter anderem sollte mit Tracerversuchen ein besseres Verständnis des Untergrundes gewonnen werden. Die Tests in Vendenheim wurden bis auf weiteres unterbrochen.

Quelle:

baden-online

Schlagworte

The website encountered an unexpected error. Please try again later.