Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Traunreut: Startschuss für geothermische Wärmeversorgung

10. März 2014

Die Geothermische Kraftwerksgesellschaft Traunreut (GKT) versorgt die Stadt Traunreut künftig mit umweltfreundlicher Fernwärme. Das Investitionsvolumen des Projektentwicklers, der Grünwald Equity GmbH, beträgt bislang 55 Millionen Euro. Geschäftsführer Raimund König bemängelt die fehlende Investitionssicherheit, als Basis für weitere Projekte.

Laut dem Traunsteiner Tagblatt lobte der geschäftsführende Gesellschafter der Grünwald Equity GmbH, Raimund König, anlässlich der Inbetriebnahme vor allem die Zusammenarbeit mit den öffentlichen Trägern. Derzeit sei die Planung weiterer Geothermieprojekte auf Grund der politischen Rahmenbedingungen jedoch schwierig. Unternehmer bräuchten für einen weiteren Ausbau der Geothermie unbedingt Planungs- und Investitionssicherheit. Dies unterstrich auch der stellvertretende Traunsteiner Landrat Sepp Konhäuser (SPD).

Der Bürgermeister Traunreuts, Franz Parzinger, betonte den Nutzen der nachhaltigen Wärmeversorgung. Der Schatz Trauntreuts sei das warme Wasser, das es zu heben gilt. Dafür haben die Stadtwerke Traunreut rund 1,9 Millionen Euro in eine 1.600 Meter lange Fernwärmeleitung investiert, die 22 Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie vier Geschoßwohnungsbauten versorgt. Die Kosten für das Fernwärmegebäude von über 430.000 Euro teilten sich die Stadtwerke mit der GKT.

Die Heizanlage zur Versorgung der Haushalte ist für bis zu zwölf Megawatt Wärme ausgelegt. Eine in etwa 500 Meter Tiefe installierte Pumpe fördert pro Sekunde 50 Liter von 108 Grad Celsius heißem Tiefengrundwasser empor.

In der zweiten Jahreshälfte 2014 soll ergänzend der Bau eines geothermischen Kraftwerks zur Stromerzeugung beginnen. Dafür sollen weitere 25 Millionen Euro investiert werden. Unter anderem ist auch eine leistungsstärkere Pumpe geplant. Anfang 2016 soll dann die Gesamtanlage in Betrieb genommen werden. (cm)

Beteiligte Firmen: 
Projekte zu dieser News: 

Anzeigen

Thema im Fokus

1 l 2020
Mit über 40 kommunalen Teilnehmer*innen war das Praxisforum Geothermie Kommunal, das am 31. Januar in München stattfand, ausgebucht. Schon der Veranstaltungsort, das Heizkraftwerk Süd (HKW Süd), bot den Teilnehmer*innen einen direkten Einblick in das aktuell größte Bohrprojekt Mitteleuropas. Referenten von Genehmigungsbehörden, aus der Wissenschaft und von kommunalen Unternehmen verdeutlichten am Vormittag den Ablauf eines Geothermieprojektes von den seismischen Untersuchungen bis zum Betrieb. Am Nachmittag diskutierten Bürgermeister*innen aus ganz Oberbayern über die geothermische Energienutzung und stellten ihre Erfahrungen vor. Grundtenor war, dass eine geothermische Wärmeversorgung große Vorteile für die Städte und Gemeinden bringt. ... mehr

Termine

« Februar 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!