Header Informationsportal Tiefe Geothermie

ÜWG will in Trebur Geothermiekraftwerk bauen

27. November 2013

Bei Suche des Überlandwerks Groß-Gerau nach einem passenden Standort für ein Geothermiekraftwerk ist die Wahl offenbar auf Trebur gefallen. Dies bestätigte der Bürgermeister von Trebur der Zeitung Main-Spitze.

Das Überlandwerk Groß-Gerau (ÜWG) hatte in den vergangenen Monaten sechs verschiedene Standorte in der Region genauer unter die Lupe genommen. Nun wird das erste Tiefengeothermie-Kraftwerk Hessens wohl in der Großgemeinde Trebur gebaut. Weitere Informationen zu dieser Entscheidung werden heute Nachmittag auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Heute abend soll das Projekt offiziell der Bevölkerung vorgestellt werden.

Das Kraftwerk soll direkt an der Landesstraße zwischen Nauheim und Trebur entstehen. Das Grundstück für das Kraftwerk an der Landesstraße zwischen Nauheim und Trebur sei bereits von der ÜWG gekauft worden, so Treburs Bürgermeister Carsten Sittmann gegenüber der Zeitung Main-Spitze.

Die Voruntersuchungen ergaben optimale Bedingungen an diesem Standort mit erwarteten Wassertemperaturen zwischen 150 und 170 Grad Celsius. Aus dem heißen Teifengrundwasser soll das Geothermiekraftwerk pro Jahr rund 25 Millionen Kilowattstunden Ökostrom produzieren. Darüber hinaus kann auch Wärme für die Gärtnerei in unmittelbarer Nähe und das in ein bis zwei Kilometern Entfernung geplante Gewerbegebiet ausgekoppelt werden.

Das Geothermiekarftwerk könnte der Gemeinde in doppelter Hinsicht zusätzliche Einnahmen bescheren: Zum einen setzt der Rathaus-Chef auf eine Konzessionsabgabe für das Erlaubnisfeld, das nach seinen Angaben der Gemeinde gehört. Zum anderen könne man eventuell auf Gewerbesteuereinnahmen aus dem Kraftwerksbetrieb hoffen, so Sittmann. (js)

Quelle: 

Main-Spitze

Anzeigen

Thema im Fokus

5 | 2019
Welche Rolle kann und soll die Tiefengeothermie in einer CO2-freien Wärmeversorgung spielen? Und wie müssen heute die Weichen gestellt werden, damit ein Mix aus Erneuerbaren Energien so schnell wie möglich die Wärmewende in Städten und ländlichen Regionen einleitet? Benjamin Richter von der internationalen Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Rödl & Partner hat dazu das Konzeptpapier „Die Wärmezielscheibe – Wärmewende in Deutschland erfolgreich gestalten“ entwickelt. Für das aktuelle Thema im Fokus hat er dem Informationsportal Tiefe Geothermie ein Interview gegeben. ... mehr

Termine

« August 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!