Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Unterbrechung für weitere Tests in Mauerstetten

22. Oktober 2008

Die erste Bohrung für das Geothermieprojekt in Mauerstetten hat die Zielteufe von 4.545 Metern erreicht. Innerhalb der kommenden Monate folgen nun Tests zur Evaluation der Produktivität.

Da für die Exorka International Ltd. diese Tests hinsichtlich einer langfristigen erfolgreichen Projektentwicklung unerlässlich sind, wurde in Absprache mit der Bohrfirma Hekla Energy das Bohrgerät aus Mauerstetten abgezogen. Der Abbau des Bohrgerätes verschafft nun den Projektentwicklern die notwendige Zeit zur Auswertung der Tests und der bisherigen Ergebnisse. Informationen der Exorka International Ltd. zufolge werden nach dem Austausch des Bohrgerätes weitere Tests durchgeführt und die Bohrarbeiten fortgesetzt. Ersten Ergebnissen zufolge konnte im Bohrlochtiefsten eine Temperatur von 153°C gefunden werden.

Einen direkten Zusammenhang zwischen der angespannten Finanzlage und der Unterbrechung der Arbeiten in Mauerstetten weist die Exorka International Ltd. zurück. So schreibt Geschäftsführer Curd Bems in einem Informationsupdate vom 17.10.2008: „...Es wäre unklug, die aktuelle Situation zu unterschätzen, die Krise als beendet zu betrachten oder sich bereits auf der "sicheren Seite" zu wähnen. Liquide Mittel sind in diesen Tagen "Mangelware" und so ist es ratsam, das Investitionstempo zu reduzieren und somit die Möglichkeit zu haben, sich eventuell ergebende interessante Optionen zu Nutze zu machen. Zugleich ist Besonnenheit im Umgang mit Finanzmitteln das oberste Gebot der Stunde, für Projekte in Deutschland als auch im Rest der Welt.“ (ag)

Beteiligte Firmen: 

Anzeigen

Thema im Fokus

1 l 2020
Mit über 40 kommunalen Teilnehmer*innen war das Praxisforum Geothermie Kommunal, das am 31. Januar in München stattfand, ausgebucht. Schon der Veranstaltungsort, das Heizkraftwerk Süd (HKW Süd), bot den Teilnehmer*innen einen direkten Einblick in das aktuell größte Bohrprojekt Mitteleuropas. Referenten von Genehmigungsbehörden, aus der Wissenschaft und von kommunalen Unternehmen verdeutlichten am Vormittag den Ablauf eines Geothermieprojektes von den seismischen Untersuchungen bis zum Betrieb. Am Nachmittag diskutierten Bürgermeister*innen aus ganz Oberbayern über die geothermische Energienutzung und stellten ihre Erfahrungen vor. Grundtenor war, dass eine geothermische Wärmeversorgung große Vorteile für die Städte und Gemeinden bringt. ... mehr

Termine

« Februar 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!