Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Verzögerung in Waldkraiburg

22. Oktober 2010

Aufgrund von erhöhten Gasgehalten in der Bohrspülung kommt es zur Zeitverzögerung im Waldkraiburger Geothermie-Projekt.

In 1000 Meter Tiefe gab es Einperlungen von Gas, aufgrund dessen es in der letzen Woche zu einer Bohrpause kam. Der betreffende Bereich ist mittlerweile abgedichtet. Bis jetzt ist man bis in eine Tiefe von 2550 Meter vorgedrungen, kurz oberhalb der Schichten, in denen heißes Wasser erwartet wird. "Ich hoffe bis spätestens Mitte nächster Woche auf heißes Wasser zu finden", so der Waldkraiburger (1,2,3) Bürgermeister Siegfried Klika.
Zum Thema Lärmbelästigung berichtete Klika von langwelligen Schwingungen, die bei manchen Hausbesitzern im Wohninnenraum zu vernehmen seien. "Das hat sich bestätigt", räumt er ein. Vermutlich sind die brummenden Schüttelsiebe, die das Bohrklein differenzieren, die Ursache. "Hier wird nochmals nachgebessert", versichert er und hofft weiterhin auf Geduld der Beteiligten.
Quelle: www.ovb-online.de

Anzeigen

Thema im Fokus

8 l 2019
Die jetzt vorliegenden Ergebnisse der 2D-seismischen Messungen des GeoZentrums Nordbayern zeigen ein vollständig neues Bild des Untergrundes in Franken und weisen auf Potenziale für die geothermische Energiegewinnung hin. Dr. Wolfgang Bauer, Leiter der Forschungsgruppe Geothermie am Lehrstuhl für Geologie des GeoZentrums Nordbayern der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg, erklärt im Interview Ausgangspunkt, Ziele und Ergebnisse der 2D-seismischen Messungen in Franken. ... mehr

Termine

« Dezember 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!