Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Vorankündigung zur 7. Internationalen Geothermiekonferenz veröffentlicht

17. November 2010

Vom 10. bis 12. Mai 2011 wird zum siebten Mal die Internationale Geothermiekonferenz (IGC) in Freiburg stattfinden. Die heute veröffentlichte Vorankündigung fasst die Programmschwerpunkte der kommenden Konferenz zusammen.

Heute wurde die Vorankündigung für die 7. Internationale Geothermiekon-ferenz (IGC 2011) in Freiburg veröffentlicht. Die Konferenz findet vom 10. bis 12. Mai im Konzerthaus Freiburg statt und bietet jedes Jahr über 200 Fachbesuchern eine international ausgerichtete Plattform, um über die aktuelle Entwicklung der tiefen Geothermie zu diskutieren. Mit einem Short Course und verschiedenen Workshops am ersten Tag, dem Kongress am zweiten Tag sowie zwei bis drei Exkursionen am letzten Tag bietet die Konferenz ein abwechslungsreiches Programm, das sich individuell zusammenstellen lässt. Ein Rahmenprogramm mit Opening Lounge und Business Dinner runden das Angebot ab und machen die Veranstaltung zu einem idealen Networking-Event

Die Schwerpunkte des ersten Tages der IGC 2011 sind unter anderem die Umsetzung von EGS-Projekten, die Potenziale in der Pumpentechnologie sowie Projektberichte aus den USA, der Schweiz und anderen Ländern. Am zweiten Tag, dem Kongresstag, wird in Foren unter anderem über die Gefährdungspotenziale und Herausforderungen seismischer Ereignisse, die Zukunft des EEG, Konzessionen und rechtliche Rahmenbedingungen sowie über Anforderungen an die Finanzierung von Geothermieprojekten diskutiert. Am dritten Tag haben die Teilnehmer die Möglichkeit, einzelne Themenbereiche durch Exkursionen zu Geothermieprojekten im Oberrheingraben praxisnah zu vertiefen.

Das Branchentreffen ermöglicht dank der internationalen Ausrichtung und der deutsch-englischen Simultanübersetzung einen umfassenden Austausch über die aktuellen Herausforderungen der tiefen Geothermie und gibt dadurch wichtige Impulse für die Weiterentwicklung dieser zukunftsträchtigen erneuerbaren Energietechnik.

Veranstaltet wird die Internationale Geothermiekonferenz von der Agentur Enerchange. Die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG als Wirtschaftsförderungs- und Marketinggesellschaft der Stadt Freiburg ist seit 2008 Mitveranstalter der Konferenz.  Als Kooperationspartner für die IGC 2011 konnte anderem die Deutsche Energie-Agentur (dena), das Wirtschaftsforum Geothermie und die International Geothermal Association (IGA) gewonnen werden.

Im Rahmen des Frühbucherangebots sind die Teilnahmegebühren bei Anmeldung vor dem 1. März 2011 um 10% ermäßigt. Detailliertere Informationen zu den Teilnahmegebühren und zum Programm sowie eine Anmeldemöglichkeit finden sich unter www.geothermiekonferenz.de

Beteiligte Firmen: 

Anzeigen

Thema im Fokus

1 l 2020
Mit über 40 kommunalen Teilnehmer*innen war das Praxisforum Geothermie Kommunal, das am 31. Januar in München stattfand, ausgebucht. Schon der Veranstaltungsort, das Heizkraftwerk Süd (HKW Süd), bot den Teilnehmer*innen einen direkten Einblick in das aktuell größte Bohrprojekt Mitteleuropas. Referenten von Genehmigungsbehörden, aus der Wissenschaft und von kommunalen Unternehmen verdeutlichten am Vormittag den Ablauf eines Geothermieprojektes von den seismischen Untersuchungen bis zum Betrieb. Am Nachmittag diskutierten Bürgermeister*innen aus ganz Oberbayern über die geothermische Energienutzung und stellten ihre Erfahrungen vor. Grundtenor war, dass eine geothermische Wärmeversorgung große Vorteile für die Städte und Gemeinden bringt. ... mehr

Termine

« Februar 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!