Die zweite Bohrung in Kirchstockach hat die Endteufe erreicht