E.ON gefährdet flächendeckend Geothermiepotenziale - Untersuchungen für CO2-Endlager in Schleswig-Holstein beantragt