Keine zweite Geothermiebohrung in Zürich