Neue Hoffnung für das Projekt in Bad Bevensen