SWM mit weiterem Schritt hin zur regenerativen Wärmeversorgung