Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Im Zeichen der Wärme

Thema im Fokus: 
2 | 2018

Mit dem Verzicht auf fossile Brennstoffe im Rahmen der Energiewende stellt sich zunehmend die Frage nach einer sicheren und stabilen Wärmeversorgung für die Zukunft. Auch das staatliche Klimaschutzprogramm 2050 aus der letzten Legislaturperiode weist der regenerativen Wärmeversorgung eine zentrale Bedeutung zu. Start-up Technologien wie „Power to Heat“ können zwar überschüssig erzeugten Windstrom effizient zu Wärme transformieren, jedoch mangelt es hier aufgrund hoher Volatilität an der Möglichkeit, ganze Stadteile mit einer stabilen „Wärmegrundlast“ flächendeckend zu versorgen.

Seit mehr als einem Jahrzehnt beliefern zahlreiche Anlagen im Großraum München Stadtteile, Kleinstädte, Kommunen und Gemeinden mit umweltfreundlicher und CO2-freier Wärme aus tiefer Geothermie. Die Nachfrage der Verbraucher ist mittlerweile so hoch, dass einige Fernwärmeprojekte bereits nachverdichten mussten oder es für die nächsten Jahre planen. Betreiber schließen sich zu Wärmeverbünden zusammen, mit dem Ziel, Ihre Kapazitäten und die Versorgungssicherheit mit regenerativer Wärme zu erhöhen. Neue Projekte warten auf ihre Umsetzung, um dem vom Verbraucher geforderten Marktangebot nachzukommen.

Das 6. Praxisforum Geothermie.Bayern rückt dieses Jahr die geothermische Wärmeversorgung in den Fokus. Vom 16. bis 18. Oktober 2018 können sich die Teilnehmer im Haus der Bayerischen Wirtschaft und auf Exkursionen mit dem Zukunftsthema „Geothermische Wärmeproduktion“ auseinander setzen.

Den Auftakt bildet am 16. Oktober 2018 der simultan übersetzte European Heat Summit am Vortag des Kongresstages. Hier werden technische und kaufmännische Zukunftsmodelle und die Praxiserfahrung aus verschiedenen Projekten in Mitteleuropa vorgestellt und diskutiert. Es sollen Synergien entstehen und eine Perspektive für den Wärmeausbau mit tiefer Geothermie in Mitteleuropa entwickelt werden. Der parallel stattfindende Workshop "Der Thermalwasserkreislauf" geht auf Erfahrungen und Herausforderungen der Förderpumpen sowie von Ausfällungen im bayerischen Molassebecken ein. Neuerungen und Verbesserungen der Komponenten sowie Lösungsansätze werden dargestellt.

Nach der Eröffnung des Hauptkongresstages am 17. Oktober 2018 mit mehreren Keynotes, gestalten sechs unterschiedliche Themenforen den ganzheitlichen Rahmen der tiefen Geothermie am weiteren Vor- und Nachmittag. Teilnehmer erfahren detailliertes zu den unter- und obertägigen Bausteinen von geothermischen Anlagen und erhalten aktuelle Informationen zu den politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedigungen.

Das vorläufige Programm:

Vormittag:

  • Forum I: Exploration to the first well (d/e)
    Dieses Forum stellt neue Projekterschließungen und die daraus entstanden Erkenntnisse vor.
  • Forum II: Politische Rahmenbedingungen (d)
    Das erneuerbare Energiegesetz steht vor der erneuten Überarbeitung/Revision. Parallel dazu bedarf es weiterer Impulse für den Wärmemarkt. Ebenso wird das Marktanreizprogramm thematisiert.
  • Forum III: Geothermie-Allianz Bayern Wissenschaftsforum – Geothermische Energieerzeugung (d)
    Technische Entwicklungen zu Geothermiekraftwerken und Wärmeübergabestationen sind Fokus des Themenforums.

Nachmittag:

  • Forum IV: Understanding the Upper Jurassic Reservoir (d/e)
    Das oberjurassische Thermalwasserreservoir im Bayerischen Molassebecken wirft immer noch Fragen auf hinsichtlich des Zusammenhangs zwischen den einzelnen Erschließungen.
  • Forum V: Qualitätsmanagement im Bohrlochausbau (d)
    Abteufen von Bohrungen zur Thermalwasserförderung, besonders im Hinblick auf die Langzeitstabilität, bedarf hoher Standards, die zum Teil aus der Erdöl- und Erdgasindustrie übernommen werden können.
  • Forum VI: Round Table – Invest Geothermal (e)
    Diskussionsforum zu Investitionen in tiefe Geothermieprojekte im bayerischen Molassebecken

Die Praxisforum Lounge am Abend des Kongresstages bietet die Möglichkeit, das Networking und begonnene Diskussionen fortzusetzen und in gelassener Atmosphäre ausklingen zu lassen.

Mit Exkursionen zu strom- und wärmegeführten Geothermieprojekten im oberbayerischen Molassebecken schließt das Praxisforum am 18. Oktober 2018.

Das Praxisforum Geothermie.Bayern ist mit mehr als 200 Teilnehmern mittlerweile die wichtigste anwenderbezogene Branchenveranstaltung im süddeutschen Molassebecken. Early Bird Anmeldungen bis zum 23. März 2018 erhalten einen Rabatt von 20 % auf die regulären Teilnehmergebühren. Die Online-Anmeldung ist jederzeit möglich unter www.praxisforum-geothermie.bayern.

(sv)
Beteiligte Firmen: 

Anzeigen

Termine

« Juli 2018 »
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!