Header Informationsportal Tiefe Geothermie

Enel Green Power an der Börse gehandelt

5. November 2010

Die regenerative Sparte Green Power des italienischen Energieversorgers Enel bringt nicht die erwarteten Einstiegszahlen beim Börsengang.

Die italienische Enel Green Power S.P.A. ging am Donnerstag an die Börse. Der Mutterkonzern Enel verkaufte rund ein Drittel (32,5 %) seiner Beteiligung an Enel Green Power mit einem Ausgabevolumen von 2,3 Mrd. Euro an der Börse.  Am ersten Handelstag fiel die Aktie entgegen der Erwartungen unter den Ausgabepreis von 1,60 Euro je Aktie.

Das Enel Green Power Management zeigte sich von dem Einbruch des Aktienkurses am ersten Handelstag wenig beeindruckt: "Unsere Geschäftszahlen sind gut", so Chairman Luigi Ferraris. "Das ist das erste Mal, dass Investoren ein Erneuerbare-Energien-Unternehmen auf dem Markt haben, das in vier Technologien präsent ist - Wind, Solar, Wasser und Geothermie."

Mit 1,60 Euro je Anteilsschein fällt der Ausgabekurs niedriger aus als ursprünglich geplant. Bei dem voraussichtlich größten Börsengang eines europäischen Unternehmens in diesem Jahr erlösen die Italiener etwa 2,6 Milliarden Euro, das ist mindestens 400 Millionen Euro weniger als zunächst kalkuliert.

Der Ausgabekurs bewertet Enel Green Power mit etwa 8 Milliarden Euro. Enel hatte vor eineinhalb Jahren seine Aktivitäten auf dem Feld der erneuerbaren Energien in der Tochter Enel Green Power gebündelt. Mit dem Börsengang will Enel die hohe Verschuldung reduzieren, die vor allem durch die Übernahme der spanischen Endesa hervorgerufen wurde. (va)   Quelle: www.nachrichten.finanztreff.de, www.comdirect.de

Beteiligte Firmen: 

Anzeigen

Thema im Fokus

5 | 2019
Welche Rolle kann und soll die Tiefengeothermie in einer CO2-freien Wärmeversorgung spielen? Und wie müssen heute die Weichen gestellt werden, damit ein Mix aus Erneuerbaren Energien so schnell wie möglich die Wärmewende in Städten und ländlichen Regionen einleitet? Benjamin Richter von der internationalen Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Rödl & Partner hat dazu das Konzeptpapier „Die Wärmezielscheibe – Wärmewende in Deutschland erfolgreich gestalten“ entwickelt. Für das aktuelle Thema im Fokus hat er dem Informationsportal Tiefe Geothermie ein Interview gegeben. ... mehr

Termine

« Juni 2019 »
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Auf einen Klick

Finden Sie die passende Firma

Unser Branchenverzeichnis bietet Ihnen über 250 Firmen und Organisationen aus der Tiefengeothermiebranche. 

Werben Sie zielgenau

Nutzen Sie das Informationsportal Tiefe Geothermie und werben Sie hier zielgenau für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen. Unsere Konditionen.

Finden Sie die passende Information

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter oder RSS-Feed bleiben Sie stets über aktuelle Entwicklungen informiert. Jetzt abonnieren!